Weltreise entlang des 8° Breitengrades – Klimahaus Bremerhaven

Klimahaus Bremerhaven

Heute nehme ich Dich mit auf eine kleine Weltreise und dazu musst Du Bremerhaven gar nicht verlassen. Du musst kein Flugzeug und kein Schiff besteigen, sondern einfach nur los gehen und Dich auf das Abenteuer einlassen.

Im Klimahaus Bremerhaven geht es einmal um die Welt, immer entlang des 8 Breitengrades. Auf Deiner Reise besuchst Du verschiedene Orte an diesem Breitengrad und lernst die Bewohner kennen.

Nimm Dir Zeit und lass Dich ein, auf diese einmalige Reise um die Welt im Klimahaus Bremerhaven.

Die Reise startet mit einem kleinen Video und anschließend geht es weiter zum Start der Reise. Bevor es dann am Bahnhof in Bremerhaven los geht gibt es eine kleine Audioeinführung.

Und schon hier denke ich: Ja, genau so ist es auf einer Weltreise, denn folgender Satz fällt:

Konzentriere Dich auf wenige Länder und versuche, etwas über die Menschen dort zu erfahren

 

Klimahaus Bremerhaven – Die Reise beginnt

Auf der Weltreise im Klimahaus reist Du zusammen mit Axel Werner, der neugierig und abenteuerlustig für das Klimahaus die Welt bereist hat. Immer entlang des Längengrades 8° 34′ Ost.

Und hierbei entdeckst Du nicht nur die Menschen und Geschichten der bereisten Länder, sondern tatsächlich auch das Klima. Du wirst schwitzen in der Wüste und frieren im ewigen Eis der Antarktis.
Du lernst, wie sich das Klima auf das Leben der Menschen auswirkt und es beeinflusst.

Tipps für Bremerhaven

Neben den Menschen in den verschiedenen Ländern und Klimazonen, hast Du im Klimahaus Bremerhaven auch die Möglichkeit, die Tierwelt der verschiedenen Regionen kennen zu lernen. Zum Beispiel in den Großaquarien Samoas. Hier lernst Du die bunte Vielfalt eines südpazifischen Saumriffs mit seinen Korallen, Fischen und sonstigen Bewohnern kennen.

Nimm Dir Zeit und lass Dich ein, auf diese einmalige Reise um die Welt im Klimahaus Bremerhaven.

 

Isenthal in der Schweiz – 8° 33′ Ost / 46° 55′ Nord

Die erste Station auf der Weltreise ist die Bywaldalp oberhalb von lsenthal im schweizerischen Kanton Uri. Hier läuft die Zeit ein bisschen langsamer. Im Klimahaus wird die Atmosphäre der Schweizer Alpen eingefangen und und ein Leben, weit weg vom Stress und Krach der Großstädte, gezeigt.

Weltreise entlang des 8° Breitengrads

Und es wird klar, wie negativ sich der Klimawandel auf diese Idylle auswirkt und das Leben auf der Alp verändert. Begleitet von Kuhglocken kannst Du hier, in Bild, Ton und Schrift, jede Menge über die Schweiz und das Leben auf der Bywaldalp erfahren.

 

Seneghe Sardinien – 8° 35′ Ost / 40° 8′ Nord

Sardinien lernst Du im Klimahaus Bremerhaven aus einer ganz anderen Perspektive kennen. Du wechselst zu Insektengröße und lernst den Mikrokosmos Sardinien kennen.

Die Mittelmeerinsel Sardinien hat fünf verschiedenen Klimaregionen. Im Klimahaus Bremerhaven kannst Du das Wettergeschehen in Europa genauer betrachten.

Tipps für Bremerhaven

Du kannst zum Beispiel an einem interaktiven Terminal mal selbst das Wetter bestimmen und die Großwetterlage in Europa verändern. Welche Auswirkungen das hat erfährst  angrenzenden Themenräumen. Je nachdem wie Du Dich entscheiden hast, entstehen Hitze, Regen oder Monsumwinde.

 

Kanak Niger – 9° 2′ Ost / 15° 31′ Nord

Der Niger empfängt Dich mit trockenen 35 Grad Celsius. Hier kannst Du nicht nur die Hitze der Wüste nachempfinden, sondern Du kannst auch die Landschaft entdecken.

Das Land in Niger wurde sorgfältig kartografiert und fotografiert, um es im Klimahaus originalgetreu zu rekonstruieren. Und so ist im Klimahaus ein 3 x 13 Meter großes Stück Land entstanden.

Tipps für Bremerhaven

Im Niger lernst Du das Tuareg Mädchen Miriam kennen, das seine Geschichte erzählt. Sie berichtet zum Beispiel davon, wie sie für ihre ganze Familie Wasser aus dem Brunnen holt.

Die Lebensbedingungen im Niger verändern sich alarmierend mit dem Klimawandel, das wird auch in den Erzählungen einer alten Tuareg Frau klar. Diese Station hat mich besonders bewegt.

 

Ikenge Kamerun – 9° 6′ Ost / 5° 16′ Nord

Die Reisestation Kamerun ist ganz anders als der Niger. Hier geht es um Wasser, Pflanzen und den Regenwald. Kamerun lädt Dich ein, den Regenwald bei Nacht zu durchstreifen und den Geräuschen des Waldes und der Tiere zu lauschen.

Doch ganz schnell weicht diese Faszination, denn die einzigartige Tier- und Pflanzenvielfalt des Regenwaldes ist bedroht. Im Klimahaus Bremerhaven wird das deutlich, wenn die Kettensägen ertönen und die Bäume fallen.

Tipps für Bremerhaven

Auch Wasser spielt in Ikenge eine wichtige Rolle. Im Klimahaus kannst Du einen Fluss voller Fische auf einer Hängebrücke überqueren.
Diese Station ist, wie alle anderen, der Reise von Axel Werner nachempfunden. In Kamerun lernst Du Chief Alexander besser kennen und erfährst mehr über das Leben in Ikenge und die Auswirkungen des Klimawandels.

 

Königin-Maud-Land Antarktis – 8° 34′ Ost / 73° 30′ Süd

Eine Station, die mich besonders interessiert hat war die Antarktis. Hier besuchst Du die Neumayer-Station des Alfred-Wegener-Instituts. In der Nachbildung der Station kannst Du Berichte und Geschichten der Forscher hören, die auf der Station gearbeitet haben. Super interessant.

Außerdem kannst Du einige Ausrüstungsgegenstände einer solchen Expedition bestaunen. Eine Besonderheit ist das Verlassen der Station, hinaus ins Eis.

Tipps für Bremerhaven

Mit -6 Grad ist dies der kälteste Ort der Ausstellung, aber auch ein sehr faszinierender. Kannst Du Dir vorstellen bei diesen Temperaturen im Zelt zu übernachten?

Tipps für Bremerhaven

Für die Wissenschaftler ist die Antarktis ein sehr spannender Ort, für die Klimaforschung. Besonders die gewaltigen Landeismassen des Südpols sind ein gewichtiger Faktor für das Klimageschehen der ganzen Welt.

 

Satitoa Samoa – 171° 22′ West / 14° 1′ Süd

Die Südsee empfängt auch im Klimahaus Bremerhaven mit türkisblauem Wasser und weißen Stränden. Besonders gut kann man den Blick aus dem Traditionellen Pfahlbau genießen.

Auch hier hast Du die Möglichkeit, mehr über die Bewohner Samoas und ihre Lebensumstände zu erfahren. In Audio- und Filmstücken kannst Du ihre Geschichten erfahren.

Klimahaus Bremerhaven

Doch dieses Paradies in der Südsee ist in großer Gefahr. Hier hat der Klimawandel schon alarmierende Spuren hinterlassen. Es deutet vieles schon heute darauf hin, dass das Paradies für immer verloren ist, wenn nicht bald weltweit konkrete Maßnahmen zum Klimaschutz ergriffen werden.

Die Station Samoa hat mir sehr gut gefallen, hat sie mich doch ein wenig an Fiji erinnert, das ich während meiner eigenen Weltreise besucht habe.

 

Gambell Alaska – 171° 44′ West / 63° 46′ Nord

Die Reisestation Alaska steht im Zeichen der Kultur der Ureinwohner. Du triffst hier die beiden Yupik-Kinder Steven und Taylor, die aus ihrem Alltag berichten. Kein einfaches Leben, das sich im Zwiespalt zwischen Tradition und Moderne abspielt.

Klimahaus Bremerhaven

Die Zeit scheint stehen geblieben und das Leben ist sehr ursprünglich. Die Yupik sind eines der wenigen Völkern weltweit, die noch legal Wale für ihre Ernährung jagen dürfen. Der Zwiespalt zwischen Tradition und Modern wird jedoch sichtbar, wenn die Yupik auf Quads zu ihren Jagdrevieren fahren.

Für die Yupik zeigt sich der Klimawandel in der Verkürzung der Meereseisbedeckung und der dadurch entstandenen Verkürzung der Zeit zum Jagen.

 

Hallig Langeneß Deutschland – 8° 36′ Ost / 54° 38′ Nord

Die Hallig Langeneß kenne ich. Jedes Jahr zu Silvester auf Föhr, genieße ich den Blick nach Langeneß und habe sie schonmal bei einem Ausflug besucht. Der Ausflug lohnt sicher! Leider konnte ich die Bilder nicht auf meiner Festplatte finden. Sobald ich die andere Festplatte hier habe schaue ich gleich ob die Bilder dort zu finden sind.

Im Klimahaus wird das Leben auf der Hallig und den Warften thematisiert und auf die Gefahr vermehrter Sturmfluten, durch den Klimawandel, hingewiesen. Die größte Gefahr für die Halligen ist jedoch der Anstieg des Meeresspiegels.

An der Station der Hallig Langeness gibt es hier im Klimahaus viele Informationen und viel auszuprobieren. Teste doch mal ob, Dein selbst auf einer Warft gebautes Haus, eine Sturmflut überstehen würde.

 

Bremerhaven Deutschland – 8° 34′ Ost / 53° 32′ Nord

Zurück in Bremerhaven nach einer Reise einmal um die Welt. In Bremerhaven empfängt Dich eine tolle Bilderwand. Hier haben Schüler aus über 25 Schulen, mehr als 1.600 Kunstwerke gestaltet. Alle einzelnen Bilder zum Klima, wurden zu einem Gesamtkunstwerk zusammengestellt. Großartig.

Klimahaus Bremerhaven

Außerdem kannst Deine Weltreise in Axels Wohnzimmer nochmal Revue passieren lassen. Ein Stöbern durch all die Reisesouvenirs und Andenken ist ein gelungener Abschluss dieser wunderbaren Weltreise im Klimahaus Bremerhaven.

 

Nach der Weltreise im Klimahaus Bremerhaven

Neben der Weltreise gibt es aber auch noch einiges anderes zu entdecken. In der Ausstellung Perspektiven kannst Du Dich über den Klimawandel und die langfristigen Folgen informieren. Ab 10 Uhr gibt es zu jeder vollen Stunde eine kleine Führung und Einführung in den Ausstellungsbereich.

Für diese Führung musst Du Dich nicht extra anmelden und sie ist im Eintrittspreis enthalten.

Oder Du informierst Dich im Offshore Center über Windenergie und kannst entdecken wie ein Hochsee-Windpark entsteht.

 

Fakten Klimahaus Bremerhaven

Öffnungszeiten
April bis Augugst: Mo-Fr 9:00-19:00 Uhr, Sa-So und feiertags 10-19:00 Uhr
September bis März: Mo-So und feiertags: 10:00-18:00 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene ab 18 Jahren: 16 Euro
Ermäßigt: 11,50 Euro
Kinder bis 4 Jahren frei

Gruppenpreise und Familientickets gibt es auch. Einfach hier nachschauen.

 

Hat Dir der Artikel gefallen?
Ich freue mich auf Deinen Kommentar.
Du willst nichts mehr verpassen, folge mir auf
Facebook.

 

 

Offenlegung:
Ein herzliches Dankeschön geht an Dörte, für die Organisation und Bremerhaven erleben, für die Einladung. Meine Meinung bleibt davon wie immer unbeeinflusst.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.