Geschenkideen für Reisende – Weihnachtswunschzettel

Weihnachtsgeschenke

Heute stelle ich Dir meine Geschenkideen für Reisende vor. Denn es ist doch irgendwie jedes Jahr das Selbe:

Huch, ist denn tatsächlich schon wieder Weihnachten? Ja auch dieses Jahr kommt Weihnachten wieder ganz plötzlich und unerwartet am 24. Dezember. Dieses Jahr war anders und gerade mit dem Reisen war es nicht so einfach und frei, wie die vergangenen Jahre. Trotzdem war dieses Jahr nicht nur schlecht und ich hatte auch viele schöne Erlebnisse.

Passende Geschenke für Reisende zu finden ist nicht so einfach, deshalb habe ich für Euch mal meinen Weihnachts-Wunschzettel für Fernwehgeplagte überarbeitet. Denn was schenke ich Reisenden die nicht Reisen können?
Es gibt ein paar Idee für das “Reisen zu Hause”, aber am Ende des Artikels kommen auch Geschenke für Reisende, die unterwegs nützlich und hilfreich sind. Ich empfehle hier nur Dinge, die ich selbst für gut befinde und auch auf meinen Reisen immer dabei habe.
Und jetzt geht es los mit meinen Ideen, Tipps und Empfehlungen.

 

Geschenkideen für Reisende:

Reisebücher*

Geh mit anderen auf Reisen, lese ihre Geschichten, lass Dich mitnehmen  und verzaubern. Gerade die kalte graue Jahreszeit lädt doch dazu ein sich aufs Sofa zu kuscheln und weit weg zu lesen. Hier meine drei aktuellen Lieblingsbücher, wenn es um Reisegeschichten geht.

Nachdem Meike Winnemuth bei Günther Jauch eine halbe Millionen Euro gewonnen hat macht sie sich auf große Reise… 12 Monate, zwölf Städte , zwölf Briefe an Freunde, Familie und Bekannte. Toll geschrieben und eine erfrischend anderer Art des Reiseberichts. Ein tolles Buch, das jede Menge Lust aufs Reisen macht.

Moth und Raynor haben alles verloren und tragen ihr gesamtes Hab und Gut in ihren Rucksäcken mit sich. Trotz Moth Krankheit machen sie sich mit einem kleinen Zelt machen sie sich auf, den South West Coast Path, Englands berühmten Küstenweg, zu wandern. Ihr Zuhause ist jetzt immer dort, wo sie gerade sind.
Mit einem sehr knappen Budget kämpfen sie auf dem Weg mit Vorurteilen, Ablehnung und der Sorge, dass das Geld für den nächsten Tag nicht mehr reicht. Und doch wird es der Weg ihres Lebens und sie entdecken auf ihrer großen Wanderung das Glück. Ein wundervolles Buch, dass zeigt das man die Hoffnung nicht aufgeben darf.

Christine Thürmer läuft und läuft und läuft. Die eigentlich unsportliche Geschäftsfrau läuft nach ihrer Kündigung erst den Pacific Crest Trail von Mexiko nach Kanada, 2007 den Continental Divide Trail und 2008 den Appalachian Trail. Sie beendet alle Trails und schreibt in ihrem Buch anschaulich und humorvoll über die Geschichte ihrer inneren Suche, ihre Erlebnisse und ihre landschaftlichen Eindrücke auf den drei großen Trails. Dieses Buch macht Lust loszulaufen.

 

Reiseführer*

Auch wenn Reisen gerade nicht so möglich ist wie ich es mir wünsche würde, wird es irgendwann wieder freier möglich sein. Warum also nicht zukünftige Reisen planen, in ferne Länder eintauchen, neue Reiseziele entdecken und in Reiseführern stöbern.
Ich mag auch hier ganz gerne die Vielfalt und die Unterschiede im Schwerpunkt der verschiedenen Anbieter. Meine Favoriten:

Lonely Planet, der Klassiker für Individualreisende. Ich mag auch sehr gerne die Specials, so wie diesen Roadtrip Guide. Es gibt zum Beispiel auch “Legendäre Radtouren” oder “Wann am besten wohin in Europa?”

Die Reiseführer von DuMont mag ich schon immer gerne. Auch hier gibt es einige besondere Guides. Zum einen kann ich die 52 kleine & große Eskapaden Wochenenden in Deutschland: Ab nach draußen! (DuMont Bildband) empfehlen.
Diese gibt es für ganz verschiedene Regionen und sind gerade in der momentanen eingeschränkten Reise-Freiheit eine tolle Investition. Zum anderen hab ich diesen Bildband, der erst im Dezember rauskommt, entdeckt und gleich mal auf meine eigene Wunschliste gesetzt. “68 Seiten voller unglaublicher Reiseideen – von ganz verrückt bis weltberühmt.” – wenn das mal nicht phantastisch klingt.

Stefan Loose war für Südostasien mein liebster Reiseführer und auch für andere Länder habe ich eigentlich nur gutes gehört.

Natürlich sind auch die Reiseführer von Reise Know-How* ziemlich toll. Und dann gibt es da ja auch noch die ganzen Wanderführer, da gefällt mir die “Outdoor-Reihe” gut, mit der ich auch auf dem Jakobsweg unterwegs war. Den Punkt der Reiseführer könnte ich wohl endlos weiterführen, aber das soll es hier gewesen sein. Vielleicht war ja eine kleine Inspiration dabei.

 

Filme zum Thema Reisen*

Um Lust auf die Reise zu machen oder um sich danach wieder ein bisschen in die Ferne zu träumen gibt es wunderbare Reisefilme. Manche Filme könnte ich einfach immer und immer wieder schauen. Reisefilme sind ein wunderbares Geschenk für Reisende und meine drei Favoriten möchte ich Dir hier vorstellen.

Wild – Der große Trip

Ich habe ziemlich unterschiedliche Meinungen zu diesem Film gehört und gelesen, aber ich liebe ihn. Schon alleine wegen der atemberaubenden Landschaftsaufnahmen und der tollen Musik. Der Film erzählt die wahre Geschichte über eine Frau, die nach dem Tod der Mutter die Kontrolle über ihr leben verliert und zur eigenen Rettung eine wagemutige Entscheidung trifft. Die läuft völlig untrainiert den Pacific Crest Trail von Mexiko nach Kanada.

Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

Vielleicht kein Reisefilm im eigentlichen Sinne, aber eine wundervolle Geschichte mit großartigen Landschaftsaufnahmen. Auch ein Film den ich immer wieder gerne anschaue.

Spuren

Ein Film übers Reisen oder viel mehr über das Verwirklichen von Träumen. Und der Kraft und Motivation an Träumen festzuhalten, auch wenn einen Alle Anderen für verrückt erklären.
Rückschläge einstecken und trotzdem weiter machen. Sein Ziel nicht aus den Augen verlieren.
Alleine als Frau zu Fuß durch Australiens Outback, begleitet von einem Hund und Kamelen. Australiens Outback in allen Farben 🙂

 

Sehnsuchtskalender*

Hier mag ich besonders die Postkartenkalender. Jede Woche ein neues großartiges Landschaftsmotiv. Und wenn ich die Karten im Anschluss versende, mache ich auch noch jemand anderem eine Freude damit. Wunderbar!
Hast auch Du Lust auf eine Postkarte?

 

Noch mehr Geschenkideen für Reisende:

OHROPAX*


Ein absolutes Muss für mich! Denn immer wieder übernachte ich mal in Hostels und Herbergen im Schlafsaal und was es da nachts so an Geräuschen gibt, dass möchte wirklich niemand hören. Deshalb darf Ohropax auf keinen Fall im Rucksack fehlen. Das hier ist meine Lieblingssorte, denn dieses Knetzeug geht bei mir gar nicht.

 

Traveltowel*

Klein und schnell trocknet darf so ein Handtuch bei keiner Reise fehlen. Auch wenn es mittlerweile überall Handtücher gibt habe ich gerne ein kleines eigenes dabei. Und für Roadtrips und Camping sind die Handtücher sowieso toll.

 

Zahlenschloss*

Ein kleines stabiles Schloss habe ich außerdem immer in der Tasche. Zum Spint zuschließen im Hostel, für die Schränke oder zum verschließen des Rucksacks. Nimmt keinen Platz weg, ein bisschen zusätzliches Gewicht, aber durchaus brauchbar.

 

Reisetagebuch*

Für Notizen und Erinnerungen während meiner Reisen habe ich immer ein kleines reisetagebuch dabei. Ich mag hier am liebsten Notizbücher ohne SchnickSchnack und mit leeren Seiten. Wenn dann der Einband noch ein bisschen hübsch aussieht, dann ist es mein Buch. Dieses hier steht schon au meiner Wunschliste.

 

Zigarettenanzünder-USB*

Super Praktisch und auf Roadtrips immer dabei. Handy und Co einfach während der Fahrt aufladen. Bei Roadtrips mit wilder Übernachtung unverzichtbar würde ich sagen.

 

Packsack*

Perfekt um im Rucksack Ordnung zu halten. Wasserfeste Packsäcke im verschiedenen Größen, da bleibt auch bei einem richtigen Regen der Kram im Rucksack trocken.

 

Externe Festplatte*


Da ich auf reisen immer unendlich viele Bilder mache und diese gerne doppelt sichere, habe ich immer eine externe Festplatte dabei. Hier ist auch noch platz für jede Menge Filme und Musik für unterwegs.

 

Stirnlampe*

Beim Wandern oder Campen ist eine Stirnlampe nie verkehrt. Ich hatte sie zum Beispiel bei meiner Sonnenaufgangstour dabei und auch bei schlecht oder gar nicht beleuchteten Unterkünften hilft so eine Lampe.

 

Kindle*


Ich bin ja eher der papierbuch Leser, aber für unterwegs habe ich mir dann doch mal einen Kindle angeschafft. Denn wenn der Rucksack viel getragen werden muss, dann verzichte ich gerne auf drei vier Bücher und nehme den Kindle mit. zu Hause lese ich aber weiter “echte” Bücher.

 

Geldgürtel*

Nicht schön aber praktisch. Hier habe ich unterwegs alle wichtigen Papiere verstaut. So habe ich Ausweis, Tickets, Kreditkarten stets bei mir und kann im Zug, Bus oder Flugzeug entspannt schlafen.

 

Taschenmesser*


Auch ein Taschenmesser habe ich meistens dabei. Immer gut für Picknick unterwegs. Ganz wichtig der korkenzieher darf nicht fehlen, denn je nach Land müssen natürlich auch die lokalen Weine getestet werden.

 

Das war meine Geschenkideen für Reisende. Ganz viel davon habe ich schon, allerdings steht das ein oder andere auch noch auf meiner Wunschliste. Besonders einige Reisebücher haben es mir angetan.

 

Welche Geschenkideen für Reisende hast Du noch? 

Hat Dir der Artikel gefallen?
Ich freue mich auf Deinen Kommentar.
Du willst nichts mehr verpassen, folge mir auf Facebook und Instagram.
Fragen, Anregungen, Lob und Kritik kannst Du hier los werden:
info@steffistraumzeit.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.