Regen Roadtrip Deutsche Alpenstraße

Roadtrip auf der Deutschen Alpenstraße

Ich habe mich schon so lange auf diese Reise gefreut. In den Sommerferien wollte ich mit meinem Freund einen Roadtrip auf der Deutschen Alpenstraße machen. Eine Woche haben wir uns dafür Zeit genommen.

Ich habe natürlich vorher jede Menge recherchiert und mir die Seite der Deutschen Alpenstraße angeschaut. Viele Bilder habe ich gesehen und geträumt.

Geträumt vom Bergpanorama, großartigen Aussichten, Baden in den verschiedenen Seen, wandern, Natur und Sonnenschein.

Bekommen haben wir vor allem Regen!
Jede Menge Regen und Temperaturen zwischen 9 und 17 Grad. Und das in den Sommerferien.
Nur der letzte Tag, der war richtig sommerlich warm, sonnig und wunderbar.

Klingt schrecklich? Ja, das Wetter war total blöd. Aber wir haben uns die Laune nicht verderben lassen, schließlich haben wir uns so lange darauf gefreut.

Viele Aktivitäten haben wir trotz Regen durchgezogen oder die Pläne kurzfristig nochmal geändert.
Wir hatten auf jeden Fall eine super Zeit und haben Dir jede Menge Tipps mitgebracht; für Deinen (Regen)Roadtrip auf der Deutschen Alpenstraße.

 

Die Deutsche Alpenstraße

Die Deutsche Alpenstraße gilt als eine der schönsten Straßen Deutschlands und heute kann ich sagen: Es stimmt! Ein Roadtrip auf der Deutschen Alpenstraße ist abwechslungsreich und hat ganz viel zu bieten. Zwischen Bodensee und Königssee verläuft die Deutsche Alpenstraße über 450 Kilometer entlang der Alpen.

Außerdem ist sie wohl auch die älteste Ferienstraße in Deutschland. Der historische wird schon 1879  in einem Bericht einer Reise des Bayerischen Königs Maximilian II. aus dem Jahre 1858 erwähnt. Dieser Reisebericht stimmt tatsächlich in weiten Teilen mit dem heutigen Verlauf und vielen der  Sehenswürdigkeiten überein.

Ein Roadtrip auf der Deutschen Alpenstraße ist also auch ein bisschen ein Wandeln auf den Spuren Maximillian II.

1920 wurde der Bau der Straße zum ersten Mal angeregt. Fertiggestellt wurde die durchgängige Verbindung vom Bodensee bis zum Königssee allerdings erst 1960. Seit ihrer Fertigstellung erfreut sich die Straße großer Beliebtheit. Aufgrund der vielen Highlights und Sehenswürdigkeiten an der Strecke wird sie auch die “Straße der bayrischen Originale” genannt.

Kurz hatten wir überlegt, die Deutsche Alpenstraße mit dem Motorrad zu fahren. Kurz hatten wir auch überlegt zu campen, aber auch das haben wir verworfen. Beides ist bei passendem Wetter aber sicher ganz wunderbar.

Wir sind die Deutsche Alpenstraße mit dem Auto gefahren und haben in Hotels übernachtet. Und das war bei dem Wetter das wir hatten genau die richtige Entscheidung.

 

 

Regen Roadtrip Deutsche Alpenstraße – Meine Tipps

 

Lindau – Startpunkt unseres Roadtrip auf der Deutschen Alpenstraße

Lindau, die einzige bayrische Stadt am Bodensee, ist offizieller Startpunkt der Deutschen Alpenstraße. Und es lohnt sich definitiv einen Tag hier zu verbringen, bevor die Tour startet. Uns empfing Lindau grau und dunkel, aber immerhin ohne Regen.

Du hast die Möglichkeit direkt auf der Insel Lindau zu parken, allerdings empfehle ich Dir einen Parkplatz am Festland. Hier stehst Du bei Ab- und Anreise nicht ganz so lange im Stau und kannst bequem über die Brücke auf die Insel gehen.

Natürlich führt uns unser erster Weg auf der Insel Lindau erstmal zu der berühmten Hafeneinfahrt, die auf der einen Seite ein Leuchtturm, auf der anderen Seite der bayrische Löwe ziert.

Lindau im Bodensee
Hafeneinfahrt

Im Anschluss geht es zur Touristen Information, dort treffen wir unseren Guide für die Stadtführung. Was es zu entdecken gab und warum Lindau uns richtig gut gefallen hat, all das gibt es hier.

 

Übernachten und Aussichten in Bad Hindelang

Unsere erste Nacht auf der deutschen Alpenstraße haben wir in Bad Hindelang verpasst, da Lindau wegen der Bregenzer Festspiele ziemlich voll war. Keine schlechte Entscheidung.

Das  Landhaus Haug können wir Dir sehr empfehlen. Ein schönes helles Zimmer mit Balkon, ein bequemes Bett und das Frühstück am nächsten Morgen war sehr lecker.

Übernachten in Bad Hingelangt

Außerdem hatte die Chefin jede Menge Tipps für uns, so das wir wohl nochmal wieder kommen müssen. Zum Beispiel die Bad Hindelang Plus Card, hier gibt es jede Menge freie Eintritte und Ermäßigungen schon ab der ersten Übernachtung. Diese bekommst Du kostenlos, wenn Du bei einem der 240 teilnehmenden Gastgebern übernachtest.

Wir hatten leider viel zu wenig Zeit, trotzdem haben wir eine Sache am nächsten morgen noch ausprobiert. Mit der Hornbahn ging es hinauf zum Imberger Horn. Hier gibt es jede Menge Wanderwege und großartige Aussichten. Also vorausgesetzt Du hast das richtige Wetter. Bei uns sah das etwas anders aus.

Hornbahn Bad Hindelang

 

Regen Roadtrip Deutsche Alpenstraße – Weiterfahrt nach Füssen

Bei Bad Hindelang wartet gleich ein Highlight der Deutschen Alpenstraße, es geht den Jochpass hinauf. Eine sehr kurvige Straße, die immer wieder wunderbare Aussichten bereit hält. Bei unserem Trip gab es leider einige Baustellen auf der Strecke, aber die Aussicht hat das nicht gestört.

Besonders gut kannst Du die Aussicht auf der Aussichtskanzel genießen. Von Bad Hindelang kommend ist rechts ein kleiner Parkplatz und Du musst dann die Straße kreuzen. Die Aussichtskanzel ist auf der linken Seite.

Es gibt dort Sitzmöglichkeiten für ein Picknick, ein Kiosk und großartige Aussichten.

Aussichtskanzel Jochpass

 

Füssen im Allgäu – Königsschlösser, Aussichten und ein See

Füssen war die zweite Station unseren Roadrips. Und das mit Recht, denn Füssen ist wunderbar und es gibt einiges das Du während Deiner Zeit dort erleben kannst.

In einem eigenen Artikel über Füssen nehme ich Dich mit auf die Spuren Ludwig II. und stelle Dir eine tolle Unterkunft vor.

Du willst mehr? Hier gehts nach Füssen.

Alpsee bei Füssen

 

Auf den Spuren Ludwig II. nach Garmisch Partenkirchen -Regen Roadtrip Deutsche Alpenstraße

Unser erster Tipp für einen Zwischenstopp auf der Strecke von Füssen nach Garmisch Partenkirchen ist die Wieskirche im Pfarrwinkel. Sie ist eine bemerkenswert prächtig ausgestattete Wallfahrtskirche.

Es gibt Führungen in denen Du mehr zur Kirche und ihrer prächtigen Ausstattung erfahren kannst. Aber auch einfach nur so ist die Kirche auf der Wiese ein schöner Zwischenstopp.

Wiesnkirche Pfarrwinkel

Es gibt Parkplätze mit Parkschein, ein Restaurant und ein Café um die Kirche herum. Und auch Souvenirs kannst Du natürlich in einem kleinen Shop kaufen.

Der zweite Tipp ist das Schloss Linderhof. Es liegt in in der oberbayerischen Gemeinde Etat in den Ammergauer Alpen und ist das kleinste der drei Schlösser Ludwigs II.

Als einziges seiner Schlösser wurde es noch zu seinen Lebzeiten vollendet. Linderhof gilt als Lieblingsschloss des „Märchenkönigs“. Hier hielt er sich mit großem Abstand am häufigsten auf. Das Schloss und die Gartenanlagen sind für Besucher geöffnet und ein Besuch lohnt sich.

Parken kostet 2,50 Euro und es geht zu Fuß durch den Touristenbereich (mit Shops und Café) und anschließen durch den Schlossgarten zum Schloß.

Schloß Linderhof

Wir haben uns nur den wunderschönen Garten rund um das Schloß angeschaut. Denn hier gibt es viel schönes zu sehen. Der Eintritt ins Schloß kostet 8,50 Euro und Du musst mit Wartezeiten rechnen.

 

Unterkunfttipp für Garmisch Partenkirchen

Auch in Garmisch Partenkirchen hat es leider nur geregnet. Das war nicht so schlimm, denn wir hatten eine echt tolle Unterkunft, die wir sehr genossen haben.

Staudacher Hof Garmisch Partenkirchen

Du willst wissen wo wir übernachtet haben und was es mit der Lüftenmalerei auf sich hat? Dann kannst Du im Artikel über Garmisch Partenkirchen bald mehr dazu lesen. Denn natürlich waren wir nicht nur im Hotel, sondern haben uns wenigstens ein bisschen im Ort umgesehen.

 

Regen Roadtrip Deutsche Alpenstraße – Regen Regen Regen

Es schüttet aus Kübeln. Am Vortag hat es schon angefangen und den ganzen Weg von Garmisch-Partenkirchen zum Tegernsee hat es nur geregnet.

Deshalb kann ich Euch leider auch kaum etwas zu der Strecke und lohnenswerten Zwischenstopps berichten. Wir sind bis auf einen kurzen Stopp am See durchgefahren.

 

Essen, Trinken und Wellness am Tegernsee

Am Tegernsee haben wir es uns mal so richtig gut gehen lassen. Es gab neben köstlichem Essen mit Aussicht auch Hochprozentiges. Du erinnerst Dich bestimmt das ich Schokoladenfan bin, auch dazu gibt es im Artikel zum Tegernsee dann einen leckeren Tipp.

Absolutes Highlight war hier auch unser Hotel und das, erst vor einer Woche eröffnete, MIZU ONSEN SPA. Was das eigentlich ist und wie wir auch am Tegernseer mal wieder vom Wetter um unsere Aussichten gebracht wurden, erfährst Du bald in einem eigenen Artikel.

Miau Onsen Spa Bachmaier Weissach

 

Regen Roadtrip Deutsche Alpenstraße – Auf nach Reit im Winkl

Unsere Weiterfahrt nach Reit im Winkl verlief fast ohne Stopps. Denn auch an diesem Tag war außer Regen nicht so richtig viel zu sehen.

Wenn Du mit Navi unterwegs bist, solltest Du auf die Beschilderungen der Deutschen Alpenstraße achten, denn das Navi wollte uns einige Male auf einen anderen Weg schicken. Wir haben das Navi dann einfach ausgeschaltet und sind der Beschilderung gefolgt. Das hat sehr gut geklappt, so dass wir bald auch in Reit im Winkel angekommen sind.

Schliersee

 

Endlich wandern – Klausenbachklamm Rundweg Reit im Winkl

Nachdem uns das Wetter um viele geplante Aktivitäten gebracht hat, war uns das in Reit im Winkl mittlerweile egal und wir haben uns trotz (immerhin nur leichtem) Regen auf den Weg gemacht.

Zum Glück, die Wanderung ist wunderbar und auch unsere Unterkunft können wir nur weiterempfehlen. Hier geht es zum Klausenbachklamm Rundweg.

Reit im Winkl

 

Der schönste Abschnitt der deutschen Alpenstraße – Von Reit im Winkel zum Königssee

Begleitet von atemberaubenden Bergpanoramen, vorbei an Seen und erstmalig ohne Regen führt uns die letzte Etappe unserer Tour nach Bad Reichenhall. Den Königssee, den eigentlichen Endpunkt der Deutschen Alpenstraße haben wir erst am nächsten Tag von Bad Reichenhall besucht.

Ich weiß nicht ob es einfach nur am Wetter lag, aber dieser Abschnitt hat uns einfach besonders gut gefallen!

Roadtrip auf der Deutschen Alpenstraße

 

Im Zeichen des Salzes – Ein Besuch in Bad Reichenhall

Schau doch mal im Küchenschrank wo Dein Salz herkommt? Ich bin gespannt wie viele von Euch auch das Bad Reichenhaller Salz im Schrank haben.

Wir haben uns angeschaut woher das Salz eigentlich kommt, mehr über die heilende Wirkung vom Salz gelernt und diese auch getestet. Außerdem waren wir bei strahlendem Sonnenschein wandern und zumindest mit den Füßen doch noch in einem See.

Wie das mit dem Salz funktioniert und noch mehr salzige und auch süße Tipps zu Bad Reichenhall gibt es bald.

Königssee

 

Wow, ein langer Artikel über unseren Regen Roadtrip auf der Deutschen Alpenstraße. Und es werden noch die Artikel zu den einzelnen Stationen folgen. Trotz des Wetters hatten wir eine großartige Zeit und haben viel erlebt.

Fest steht aber auch: Wir kommen wieder!

Und dann genießen wir bei Sonnenschein die Aussichten, baden in den Seen und machen einige Wanderungen in der wunderschönen Natur!

Vielen Dank für die Unterstützung dieser Reise an das Marketing Deutsche Alpenstraße.

 

Hat Dir der Artikel gefallen? Ich freue mich auf Deinen Kommentar. Du willst nichts mehr verpassen, folge mir auf Facebook.

3 Kommentare

  • Dieser Sommer ist auch sehr verregnet. Wir hatten mit unseren 2 Wander-Wochenenden In Polen und Tschechien richtig Glück, da wir sonnige Tage erwischt haben.
    Ich muss nicht erst in die Küche gehen,, um zu schauen welches Salz wir haben. 😉 wir nehmen immer Meersalz oder Steinsalz. Aktuell nehmen wir noch unser Salz von den Kanaren. 🙂

    LG Myriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.