Salzige Tipps Bad Reichenhall

Tipps Bad Reichenhall

Schau doch mal in Deinen Küchenschrank. Woher kommt Dein Salz? Ich bin gespannt wie viele von Euch auch das Bad Reichenhaller Salz im Schrank haben.

In Bad Reichenhall dreht sich alles um Salz. Ich habe mir angeschaut woher das Salz eigentlich kommt, mehr über die heilende Wirkung vom Salz gelernt und diese auch getestet. Außerdem gab es endlich Sonnenschein und eine Wanderung an deren Ende  es wenigstens mit den Füßen doch noch in einen See ging.

Die letzte Station meines Roadtrips auf der Deutschen Alpenstraße war eines der Highlights dieser Tour.

Tipps Bad Reichenhall

 

Bad Reichenhall

Die Stadt der Alpensole-Heilquelle ist die berühmteste Salinenstadt der Welt und unbedingt eine Reise wert. Wo sonst in Deutschland kannst Du Meeresluft und Bergpanorama zugleich erleben?

Umgeben von einem wunderschönen Bergpanorama ist es das Salz, das die Menschen seit hunderten von Jahren nach Bad Reichenhall führt. Einer Legende nach hat Bischof Rupertus aus Worms im Jahre 696 die Reichenhaller Solequellen entdeckt.

Seit dem ist Salz das prägende Element in der Stadtentwicklung und bescherte schon im Mittelalter Reichtum, aber auch immer wieder Kriege und Zerstörung.

Als Heilmittel wurde das Salz erstmals 1786, in Form von Solebädern, genutzt und im Laufe des 19 Jahrhunderts wurde Bad Reichenhall zum angesehenen Heilbad.

Heute ist die Alpenstadt Bayrisches Staatsbad und bietet neben jeder Menge salziger Erlebnisse auch wunderbare Natur und Kulinarisches.

 

Salzige Tipps Bad Reichenhall

Stadtbummel

Bei einem Rundgang durch die Stadt kannst Du viel Schönes entdecken. Es gibt “zwei Fußgängerzonen”, wovon eine zum shoppen und bummeln einlädt und die andere mit einer Vielzahl Cafés und Restaurants punktet. Beide sind nah beieinander und ein Wechsel ist schnell möglich.

Das Alte Rathaus war früher Schulhaus und wurde 1924 mit Fresken bemalt. Anschauen lohnt sich. Außerdem kommst Du bei Deinem Stadtbummel an der Alten Saline, dem Kurgarten und dem Kurmittelbaus vorbei. Dazu gibt es gleich mehr.

Altes Rathaus Bad Reichenhall

Bei Deinem Stadtbummel empfehle ich Dir einen Stopp im Reber-Stammhaus. Hier gibt es die weltberühmten Mozartkugeln. Neben dem Salz eines der beliebtesten Souvenirs aus Bad Reichenhall. Außerdem kannst Du im zugehörigen Café schön draußen sitzen und eine Pause einlegen.

Mozartkugeln

 

Übernachten

Einen Übernachtungstipp habe ich Dir auch mitgebracht. Direkt am Eingang der Fußgängerzone gelegen und dennoch ruhig und mit Parkmöglichkeiten liegt das Hotel Garni Sonnenbichl.

Das Zimmer war groß, hell, sauber und hatte einen Balkon, mit toller Aussicht auf die Bergkulisse.

Die Atmosphäre war entspannt, die Dame an der Rezeption super freundlich und das Frühstücksbuffet großartig. Die Auswahl war groß und mir hat besonders gut gefallen wie es präsentiert wurde. Ein perfekter Start in den Tag.

Hotel Sonnenbichl

Es gibt im Hotel auch einen Wellnessbereich, leider bin ich nicht dazu gekommen diesen zu testen. Und das Beste: Auch der Preis ist großartig!

 

Salzige Erlebnisse

Alpensole begegnet man in Bad Reichenhall überall. Es gibt jede Menge kostenlose salzige Angebote, aber Du kannst auch im Kurmittelhaus verschiedene salzige Anwendungen buchen.

Kurmittelhaus

Das Kurmittelhaus ist in jedem Fall einen Besuch wert. Neben vielen Anwendungen für die Atemwege lohnt es sich durch die Wandelhalle zu flanieren und den Kaiser Karl Brunnen zu besuchen.

Hier kannst Du mit warmer oder kalter Alpensole gurgeln. Sehr gewöhnungsbedürftig, aber wohl gesund. Es befreit die Nase und beruhigt die oberen Atemwege. Außerdem fördert es die Durchblutung des Zahnfleisches und harmonisiert die Mundflora.

Tipps Bad Reichenhall

Ich habe außerdem eine Rauminhalation gemacht. Diese dauert ungefähr 20 Minuten und Du sitzt in einem kleinen gekachelten Räumchen. Nicht sehr ansprechend, aber die Inhalation war sehr wohltuend.

Die Atemwege werden gereinigt, befeuchtet und die Inhalation wirkt entzündungshemmend. Außerdem verstärkt die Inhalation die Sauerstoffaufnahme ins Blut und die Durchblutung der Lunge wird verbessert. Eine interessante und wohltuende Erfahrung.

 

Kurgarten und Gradierhaus

Ein absolutes Highlight ist der 1868/69 entstandene Kurgarten, der neben einer wundervollen Blumen- und Pflanzenpracht jede Menge Salziges zu bieten hat.

Im Mittelpunkt steht das Gradierhaus, das größte Freiluftinhalatorium der Welt.Von April bis Oktober rieselt hier seit 1912 die Alpensole an tausenden Schwarzdornen herunter und zerstäubt ganz fein. Die Luft riecht hier sehr salzig und mit geschlossenen Augen könnte man denken man sei am Meer.

Hier kannst Du es Dir in einem Liegestuhl gemütlich machen oder im Wandelgang einen “Spaziergang” um das Gradierhaus machen.

Tipps Bad Reichenhall

Auch rund um den AlpenSole-Brunnen laden Liegestühle zum Durchatmen und entspannen ein. Und das inmitten wunderbarer Natur und dem Alpenpanorama. Wunderbar!

Nach einer Shoppingtour oder einen langen Wanderung sorgt das AlpenSole-Kneippbecken im Kurgarten für Abkühlung und die richtige Kreislauf Balance.

Um einen Besuch des Königlichen Kurgarten kommst Du in Bad Reichenhall nicht herum.

 

Salzige Tipps Bad Reichenhall – Alte Saline

Die Alte Saline in Bad Reichenhall zählt zu den bedeutendsten Industriedenkmälern in Bayern und erhielt bereits 1846 den Ehrentitel “schönste Saline der Welt”. Hier wird seit hunderten Jahren das “Weiße Gold” abgebaut, das vor allem in früheren Jahrhunderten für Macht und Reichtum stand.

Alte Saline Bad Reichenhall

Schon von außen sehr sehenswert möchte ich Dir eine Führung in der Alten Saline empfehlen. Die Tour startet im Quellenbau. Die riesigen Wasserräder, die sich hier im Gebäudeinneren unentwegt drehen sind beeindruckend. Nach jeder Umdrehen läutet ein kleines Glöckchen, so wird ein Ausfall sofort bemerkt. Allerdings sind die Räder seit 150 Jahren noch nie ausgefallen.

Alte Saline Bad Reichenhall

Noch mehr beeindruckt hat mich allerdings das riesige Stollensystem unter Tage. Es geht tief in den Berg hinein und ich empfehle Dir auch im Sommer einen Pulli mitzunehmen, denn hier herrscht eine konstante Temperatur von 12° C.

Die Tour dauert ca. 45 Minuten und Du erfährst alles über den Salzabbau in Bad Reichenhall. Die Karl- Theodor Pumpe, “das schlagende Herz von Bad Reichenhall” ist ein Höhepunkt der Tour.

Alte Saline Bad Reichenhall

Pass gut auf das Du Deine Gruppe nicht verlierst, denn das Stollensystem ist ein echtes Labyrinth und wer sich nicht auskennt findet schwer alleine wieder hinaus.

Alte Saline Bad Reichenhall

Alles zu Öffnungszeiten, Preisen und weitere Infos findest Du hier: Alte Saline Bad Reichenhall.

 

Lecker Essen

So eine Tour unter Berge macht hungrig. Gleich in der Alten Saline findest Du das Restaurant Salin. Es befindet sich in einem der ehemaligen Sudhäuser, wo bis 1929 das Bad Reichenhaller Salz hergestellt wurde.

Restaurant Salin

Die ehemalige Industriehalle wurde mit viel Liebe zum Detail umgebaut und hat dabei nichts von ihrem Charme verloren. Hier kannst Du in wunderbarem Ambiente lecker Essen oder einfach nur was trinken.

Ich kann Dir das Mittagsmenü empfehlen. Das wechselt jeden Tag und Du bekommst zu einem guten Preis ein ansprechendes kleines drei Gänge Menü.

 
Du magst es ein bisschen Rustikaler? Dann ist die Familienbrauerei Bürgerbräu unweit der Alten Saline der richtige Ort zum Essen für Dich. Im Brauereigasthof erlebst Du echte bayerische Wirtshaus- und Bierkultur. Die Karte bietet eine schöne Auswahl an frisch zubereiteten regionalen oder saisonalen Gerichten.

Bürgerbräu Bad Reichenhall

Du kannst schön auf der Terrasse sitzen und bei schlechtem Wetter laden die historischen Gaststuben zum Verweilen ein. Die Familienbrauerei existiert übrigens schon sein 1494.

 
Für einen Absacker am Abend oder leckere, selbst kreirte Cocktails möchte ich Dir das Restaurant&Bar Platz ans Herz legen. Hier kannst Du in einem wunderschönen Innenhof sitzen und einen erlebnisreichen Tag Revue passieren lassen.

Aber auch die Speisekarte bietet eine bunte Abwechslung und besonders die Burger sind hier empfehlenswert.

 

Rupertustherme

Ein wunderbarer Ort der Entspannung eingerahmt von der atemberaubenden Bergkulisse. Die Rupertustherme bietet eine tolle Mischung aus Therme&Wellness aber auch Sport- und Familienbad.

Direkt von der Alten Saline fließt das Wasser in die Becken und Dampfbäder der Therme.  Die Alpensole beugt nicht nur  Erkältungen vor, sondern lockert auch Muskeln und Gelenke.

Wenn Du in Bad Reichenhall entspannen und die Seele baumen lassen möchtest, dann ist hier der perfekte Ort dafür.

Rupertus Therme Bad Reichenhall

Es erwartet Dich eine abwechslungsreiche Saunalandschaft, ein großer Außenbereich mit Warmwasserpool, ein Laist Sole Dampfbad, aber auch ein 25 m Schwimmbecken in dem Du Deine Bahnen ziehen kannst. Hier ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.

 

Wanderung zum Thumsee

Mein Highlight war definitiv die Wanderung zum Thumsee. Was wohl auch daran lag, das endlich mal schönes Wetter war. Der einzige Sonnentag auf meinem Roadtrip.

Bei bestem Wetter bin ich bei der Predigtstuhlbahn in Richtung Thumsee gestartet. Der Weg folgt dem Salzalpensteig, einem 230 km langen Premiumweitwanderweg. Er führt vom Chiemsee zum Hallstetter See am Dachstein. Bad Reichenhall ist Ziel- beziehungsweise Startpunkt der sechsten und siebten, von insgesamt 18 Etappen.

Eine sehr schöne und abwechslungsreiche Tour die unterwegs tolle Ausblicke bietet. Alternativ kannst Du von Bad Reichenhall auch mit dem Bus zum Thumsee fahren oder den Bus für den Rückweg nutzen.

Am Thumsee angekommen erwartet Dich ein wunderbarer Badesee mitten im Bergpanorama. Du kannst es Dir auf der Liegewiese bequem machen und das Wetter und die Aussichten genießen oder gleich ins kalte Wasser springen.

Auch für die Verpflegung ist gesorgt falls Du Dir nicht selbst ein Picknick mitgebracht hast. Ich empfehle Dir den Biergarten beim Seewirt. Hier gibt es faire Preise und ein bunt gemischtes Angebot an Speisen und Getränken.

Thumsee

 

Predigtstuhlbahn

Mit der Grand Dame der Alpen geht es hinauf auf den Hausberg von Bad Reichenhall, den Predigtstuhl. Seit der Inbetriebnahme 1928 bringen zwei Gondeln zuverlässig die Menschen auf den Berg. Die Predigtstuhlbahn ist die älteste im Original erhaltene Seilbahn der Welt.

Du solltest sehr früh an der Talstation sein und Dich auf lange Wartezeiten einstellen, besonders bei gutem Wetter.

An der Bergstation erwartet Dich ein Bergrestaurant mit spektakulären Aussichten auf Bad Reichenhall. Also wenn das Wetter stimmt, denn bei mir waren die Aussichten zwar auch spektakulär, aber auf andere Art und Weise.

Predigtstuhlbahn

Eigentlich wollte ich zur 15 Minuten entfernten Almhütte Schlegelmulde spazieren und dort die wunderbaren Aussichten auf der Sonnenterrasse genießen, leider hat mir das Wetter mal wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wegen Regen, Wind und Gewitter habe ich die Bergstation nur kurz zum Bilder machen verlassen.

Predigtstuhlbahn

Ich wollte nicht hinaus, aber es ging wetterbedingt auch nicht wieder herunter. Denn die Bahn fuhr aufgrund der Winde und des Gewitters erstmal nicht mehr.

So habe ich bei einem Kaffee im Wintergarten des Restaurants die mystischen Aussichten genossen und nach einer Stunde ging es dann auch wieder mit der Predigtstuhlbahn hinunter nach Bad Reichenhall.

Die letzte Station meines Roadtrips auf der Deutschen Alpenstraße hat mir wenigstens einen sonnigen Tag geschenkt. beendet habe ich meine Tour allerdings genau so wie sie gestartet ist. Im Regen, bei kaltem grauen Wetter, mitten im Juli.

 

Hat Dir der Artikel gefallen?
Ich freue mich auf Deinen Kommentar.
Du willst nichts mehr verpassen, folge mir auf Facebook.

 

Offenlegung: Ein herzliches Dankeschön geht an Sophie und die Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, für die Einladung. Meine Meinung bleibt davon wie immer unbeeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.