Mein Reisebild am Freitag 05.06.2015

Montpellier Frankreich

Heute geht es nach Frankreich.

Das Bild entstand während meiner Sprachreise in Montpellier Frankreich.

 

Und das war so:

Ich war noch nicht immer eine begeisterte Alleinreisende.

In diesem Sommer wollte ich aber unbedingt in den Urlaub fahren. Wie so oft hatte niemand anders mit mir Urlaub oder Lust und Geld weg zu fahren.

Also habe ich mich dazu entscheiden eine Sprachreise zu machen. Das habe ich früher schon Mal getan und ich hatte eine echt gute Zeit. Ich fahre zwar alleine, hab aber mit dem Kurs eine prima Anlaufstelle um Leute kennen zu lernen.

Diesmal sollte es zum französisch lernen nach Frankreich gehen.

Montpellier war schnell als Kursort ausgesucht. Zum einen gefiel mir die Beschreibung und die Bilder von Montpellier, zum anderen war die Nähe zum Meer das entscheidende Argument.

Da ich erst noch drei Tage nach Paris wollte entschied ich mich mich dem Zug zu fahren und kam gut und ohne Verspätung in Paris an. Nach drei tollen Tagen dort ging es mit dem Zug weiter nach Montpellier.

Die Stadt ist wunderbar. Viele Straßencafés, eine großartige “Altstadt”, einiges anzuschauen  und die Atmosphäre haben mir total gut gefallen. Mit dem Stadtbus geht es in kurzer Zeit ans Meer und die Strände sind traumhaft schön. Keine Touristenbuden, Strandpromenade oder sonstiges, sondern einfach Naturstrände, mit Dünen, Wellen und vielen Kitesurfern.

Das einzig weniger schöne war der Sprachkurs, naja zumindest die erste Woche. Obwohl ich bei der Auswahl auch auf das durchschnittliche Alter der Schule geachtet habe kam es anders als erwartet. Ein bißchen kam ich mir vor wie auf einer Jugendfreizeit mit mir als Betreuerin. Das war ein bißchen schade.

In der zweiten Woche war der Kurs dann viel besser gemischt und ich hatte eine gute zweite Woche mit prima Bekanntschaften.

Montpellier ist eine Reise wert und ich möchte diese Stadt sehr gerne noch einmal besuchen.

Altstadt Montpellier

Hast Du auch ein Reisebild dessen Geschichte Du erzählen willst?

Ich freue mich auf deine Nachricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.