Dimbacher Buntsandstein Höhenweg

Dimbacher Buntsandstein Höhenweg,
Dimbacher Buntsandstein Höhenweg,

Die Urlaubsregion Hauenstein hat sieben Premiumwanderwege und jede Menge weitere Wanderungen zu bieten. Da fiel mir die Entscheidung für einen Weg wirklich nicht leicht.

Ich bin auf Empfehlung, einen der Rundwege, den Dimbacher Buntsandstein Höhenweg, gewandert.

Diese wunderbare Wanderung in der Urlaubsregion Haustein möchte ich Dir heute gerne ein bisschen genauer vorstellen.

Die Tour ist wohl die einzige, die in einer solchen Länge an Buntsandsteinfelsen vorbeiführt. Der Weg startet bei Dimbach und Du wirst in seinem Verlauf  3 Berge überschreiten: Dimberg (420 m), Rötzenberg (460 m), Immersberg (465 m).

Außerdem erwarten Dich jede Menge wunderbare Aussichten.

Dimbacher Buntsandstein Höhenweg
Dimbacher Buntsandstein Höhenweg

Der Dimbacher Buntsandstein Höhenweg führt größtenteils über die Hochebenen rund um Dimbach. Es gilt die Augen offen zu halten, denn auch abseits der Aussichtspunkte gibt es immer wieder tolle Plätzchen mit versteckten Ausblicken zu entdecken.

Los geht es an einem Wanderparkplatz nördlich von Dimbach.

Die Wanderung beginnt sportlich, mit dem Anstieg zum Falkenstein. Dort erwarten Dich auch schon die ersten Buntsandsteinfelsen, die Dich auf der gesamten Tour begleiten. Hier habe ich natürlich erstmal jede Menge Bilder gemacht.

Dimbacher Buntsandstein Höhenweg
Dimbacher Buntsandstein Höhenweg

 

Limbacher Falkenstein
Falkenstein

Weiter geht der Weg  auf der Höhe immer wieder um riesige Felsmassive herum. Wenn Du nicht unter Höhenangst leidest gibt es einige Gelegenheiten, großartige Fernsichten zu genießen.

Dimbacher Buntsandstein Höhenweg
Dimbacher Buntsandstein Höhenweg

Nach einem kleinen Abstecher zum Kaftenstein – mit Aussicht auf das Dörfchen Dimbach – geht es weiter vorbei an beachtlichen Felsengebirgen in Richtung Dimberg.

Wenn Du die Augen offen hält, entdeckst Du unterwegs immer wieder Steintürmchen und eine kleine Marien- Gedenkstätte.

Wanderwege
Marien Gedenkstätte

Bald erreichst Du nach einem kleinen steilen Anstieg den Gipfel des Dimbergs, von dem Du einen einen wunderbaren  Blick auf das tief unten liegende Tal genießen kannst.

Zurück auf dem Wanderweg steht schon das nächste Ziel an: der Rötzenberg mit dem mächtigen Rötzenfelsen. Unterwegs kommst Du aber erst noch an den Isselmannsteinen vorbei.

Urlaubsregion Haustein
Weg zum Rötzelberg

Eine gute Kondition ist für den Aufstieg zum Rötzenberg gefordert. Doch die Mühe lohnt sich, denn auf dem Felsplateau, genießt Du eine grandiose Aussicht über die Pfälzer Berge.

Allerdings ist das Plateau zum Schutz der Wanderfalken von April bis Ende Juni für Wanderer und Kletterer gesperrt. Aber auch abseits des Plateaus findest du ein schönes Plätzchen um bei bester Aussicht ein kleine Pause zu machen.

Dimbacher Buntsandstein Höhenweg
Rötzenberg

 

Nach dem Abstieg vom Rötzenberg stößt Du bald schon auf den Wanderweg “blaues Kreuz”. Diesem folgst Du ab hier in nördlicher Richtung zurück nach Dimbach und zum Wanderparkplatz wenn Du die Tour abkürzen möchtest. So habe ich es gemacht.

Dimbacher Buntsandstein Höhenweg

Oder Du folgst weiter dem Dimbacher Buntsandstein Höhenweg. Was Dich auf der weiteren Strecke erwartet kann ich Dir leider nicht berichten, aber Du kannst es hier nachlesen.

Dimbacher Buntsandstein Höhenweg

 

Dimbacher Buntsandstein Höhenweg – Fakten

Länge: 9,8 km, ca. 3,5 Stunden

Du kannst die Tour aber auch auf ungefähr sechs Kilometer verkürzen, in dem Du bald nach dem Rötzenberg dem Weg mit dem blauen Kreuz folgst.

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Höhenmeter bergan:566 m

Einkehr: Nimm Dir für unterwegs ein Picknick mit, es gibt jede Menge wunderbare Plätze für eine Pause. Und nach der Wanderung empfehle ich das Restaurant Felsentor in Hauenstein

 

Dimbacher Buntsandstein Höhenweg

 

Hat Dir der Artikel gefallen?
Ich freue mich auf Deinen Kommentar.
Du willst nichts mehr verpassen, folge mir auf Facebook.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.