Geht es weiter? Mein Ausblick 2023

Wenn Du meinen Blog schon länger liest, dann weisst Du, dass ich schonmal gehadert habe und kurz davor war Steffisttraumzeit nicht weiterzuführen. Damals habe ich mich dafür entscheiden weiter zu machen und das war die richtige Entscheidung!

Ich arbeite Vollzeit und habe leider auch keinen Technikprofi an meiner Seite, dass treibt mich manchmal in die Verzweiflung, denn es wäre Vieles einfacher mit mehr Zeit und jemandem der sich um „die Technik“ kümmert. Allerdings hätte ich sicher seit der Gründung von Steffistraumzeit auch nicht so viel gelernt und mir so viel selbst beigebracht.

Und dann kam Corona

Während Corona hat der Blog geruht, denn ich war nicht unterwegs und habe mich selbst eingeschränkt und dachte. “ Es ist ein Reiseblog, da kann es nicht um den Alltag, DIY oder Arbeitsthemen gehen.“ Das war ziemlich engstirnig und die lange Pause hat mich viele LeserInnen gekostet und hier ist nichts mehr los. Das macht mich irgendwie traurig, denn der Blog ist mein Herzensprojekt. Aber klar, kaum neue Artikel, kaum was los auf Social Media, wie soll ich so wachsen oder zumindest bleiben?!

Newsletter

Meine letzte Fernreise ging im Januar 2020 nach Thailand. Seit dem war ich „nur“ in Deutschland unterwegs. Deutschland ist großartig und hat so viel zu bieten, dass ich sicher noch ein paar Jahre hier unterwegs sein könnte und immer wieder Neues entdecken würde. Und das will ich auch tun, aber auch mal wieder in andere und neue Länder reisen.

Bin ich noch Reisebloggerin?

Reisen werde ich auf jeden Fall, aber möchte ich weiterhin oder wieder sehr viel Zeit investieren, um den Blog wieder aufleben zu lassen? Reise ich entspannter, wenn ich nicht an den nächsten Artikel oder den nächsten Social Media Post denke?

Was also machen? Den Blog Sein lassen oder neu durchstarten?

Rückblick 2022

Diese Jahr war ein Auf und Ab der Launen, der Gefühle, der Ziele und Wünsche. Für mich war dieses Jahr eine Achterbahnfahrt. Im Jahr vorher hatte ich mich beruflich verändert und eine neue Position erreicht. Ich hatte mich total darauf gefreut und war hochmotiviert. Was für mich so gut und vielversprechend begann, entpuppte sich allerdings im Laufe von 2022 als totales Desaster, so dass ich im Oktober noch einmal den Job gewechselt habe.
Viel Hin und Her und einige zwischenmenschlich Enttäuschungen habe ich während dieser Zeit erlebt. Das war hart, aber ich habe gut daran gearbeitet und auch ein Coaching zum Abschluss des Ganzen hat sehr geholfen. Zum Jahresende werde ich nun endgültig damit abschließen.

Kraft  habe ich in diesem Jahr an meinem Seelenort sammeln können. Seit meiner Kindheit ist dieser Ort der perfekte Ausstieg aus dem Alltag und mein absoluter Herzensort! Außerdem haben mir Gespräche mit Freunden sehr geholfen.

Nachdem ich mir 2021 einen langgehegten Traum erfüllt habe, war ich dieses Jahr viel mit Fred in Deutschland unterwegs. So war ich endlich in der Sächsischen Schweiz, ein Ort der schon so lange auf meiner Wunschliste stand und den ich sicher nicht zum letzten Mal bereist habe. Ein Highlight war die Wanderung zur Basteibrücke.

Im Sommer war eigentlich Schweden geplant, aus verschiedensten Gründen hat das dann aber leider doch nicht geklappt. Eine tolle Zeit hatte ich trotzdem, in Grömitz und auf Fehmarn.

Naja und dann ist die berufliche Situation unerträglich geworden und so viele Artikel, die ich noch schreiben wollte, sind liegen geblieben… eine echt blöde Zeit! Aber jetzt habe ich mit der Sache abgeschlossen und der Kopf ist frei für neue Pläne und Reisen, neue und alte Artikel, Social Media und Kreativität.

Mein Ausblick 2023

Ich habe jede Menge Reisepläne für 2023. Natürlich weiß ich noch nicht genau was ich alles realisieren kann, denn es kann immer das Leben dazwischen kommen, trotzdem möchte ich Dir heute davon berichten. Ich freue mich darauf wieder mehr unterwegs zu sein und Dich auf meine Reisen mitzunehmen! Auf dem Blog, Instagram, Facebook und auf neuen Kanälen.

WorkLifeBalance

Ich bin an meinem neuen Arbeitsplatz angekommen und fühle mich richtig wohl, Der nochmalige Wechsel war eine der besten Entscheidungen 2022. Und um das gute Gefühl noch zu verstärken hab ich mich dazu entschlossen nichtmehr Vollzeit zu arbeiten. Ich werde auf 35 Stunden reduzieren, das sind 4 Stunden die Woche und 16 Stunden im Monat. Das klingt erstmal nicht viel, aber gibt mir mit dem passenden Dienstplan jede Menge neue frei Zeit.

Diese möchte ich gerne für den Blog, für Freunde und Familie und natürlich das Unterwegs Sein nutzen. Ich freue mich darauf!

reisezitate

Steffistraumzeit

Die liegengebliebenen Artikel möchte ich sehr gerne noch schreiben, denn ich habe wundervolle Orte besucht und möchte Dir darüber berichten und meine Begeisterung weitergeben. Außerdem habe ich natürlich auch den ein oder anderen Tipp mitgebracht.

Doch auch alte Artikel möchte ich mir nochmals vornehmen und überarbeiten. Meine Artikel haben sich verändert, sind länger und informativer geworden. Deshalb möchte ich verschiedene ältere Artikel überarbeiten und „aufwerten“, so dass sie besser zum veränderten Blog passen. Auch meine Bilder haben sich verändert, spätestens daran wirst Du wohl die überarbeiteten Artikel weiterhin erkennen, denn die Bilder bleiben die alten.

Social Media

Auch hier wird es wieder regelmäßig Content geben. Denn wann immer ich kunterwegs bin, wird es Instagram Stories geben und auch auf Facebook und im Instagram Feed wir wieder mehr los sein. Der Instagram-Meer-Mittwoch ist allerdings Geschichte, denn es soll in Zukunft nur aktuelle Bilder im Feed und jede Menge Stories geben. Twitter nutze ich weniger, bin aber auch dort immer mal wieder aktiv.

Neue Ideen

Ich möchte den Blog wieder besser pflegen, aber auch Neues auszuprobieren. Ich möchte die Geschichten hörbar und vielleicht auch in bewegten Bildern sichtbar machen. Ich weiß noch nicht ob ich einfach nur mehr Instastories mache, mich an Reels probiere oder meinen seit Jahren reservierten Youtube Kanal endlich mal mit Videos fülle.

Fest steht nur: Ich habe Lust auf Neues und werde mich 2023 ein bisschen ausprobieren was bewegte Bilder angeht, aber auch die Idee eines Podcasts oder gelesener Blogartikel schwirrt mir im Kopf herum. Was auch immer es wird, Du wirst es hier beziehungsweise im Newsletter als Erstes erfahren.

Steffi

Neben dem Reisen, bin ich leidenschaftliche Zockerin, das heisst ich spiele sehr gerne Computerspiele. Ich habe hier ja schonmal in einem Artikel meine liebsten Orte in World of Warcraft gezeigt und sie mit tatsächlichen Orten verglichen. Durch das Spielen habe ich Twitch kennengelernt und Lust bekommen das mit dem Streamen selbst mal auszuprobieren.

Bis jetzt habe ich nur World of Warcraft gestreamt, aber in Zukunft möchte ich meine Zuschauer auch live mit auf meine Reisen, Ausflüge und Wanderungen nehmen. Auch so ein Kanal muss wachsen und ich werde sehen, wie sich das Ganze entwickelt. Auf dem Bild siehst Du einen Beispielstreamplan, Was ich tatsächlich streame findest Du auf Twitch.

Traveltalk?

Langfristig würde ich gerne einen regelmäßigen Traveltalk starten. Hier wird es um verschiedenste Reisethemen gehen: Städte, Länder, Regionen, aber auch um Reisearten, Reisetipps, Rezepte und und und.
Ob dieser einmal die Woche, einmal im Monat oder in einer anderen Regelmäßigkeit stattfindet wird sich dann zeigen. Ich freue mich, wenn Du mal vorbei schaust. Einfach folgen, dann wirst Du informiert, wenn ich online bin.

Reisen

Ich werde 2023 wieder mehr reisen und auch die Wochenenden öfters nutzen. Denn auch in Deutschland gibt es noch vieles zu entdecken und eine Fredtour am Wochenende ist die perfekte Alltagsauszeit. Wandern soll 2023 auch wieder viel öfters auf dem Plan stehen und auch dafür eignen sich die Wochenenden perfekt.

Wanderntipps für Sonthofen im Allgäu

Die erste Reise ist auch schon fast gebucht, im Februar werde ich Bildungsurlaub auf Malta machen. Ich habe die Insel schon einmal im Rahmen eines Bildungsurlaubs besucht und es hat mir so gut gefallen, dass ich mir dieses Ziel für Februar noch einmal ausgesucht habe.
Für die anderen Ziele, die mich interessiert hätten, ist Februar entweder nicht die richtige Zeit oder der Preis sprengt das Budget komplett. Also freue ich mich auf zwei Wochen Malta, mit jeder Menge Schule, aber auch genug Zeit die Insel zu erkunden und zu genießen.

Und immer wieder Seelenort

Vorher geht es im Januar aber noch für ein Wochenende auf den Reiterhof. Dort fahre ich dann im März, April, Juni und Oktober auch nochmal hin. An meinen Seelenort seit der Kindheit. Hier kann ich Abschalten sobald ich ankomme und kehre erst auf der Heimfahrt wieder in die Realität zurück.

Ansonsten möchte ich, wie schön gesagt, einige Wochenenden in Deutschland unterwegs sein und jede Menge Fredtouren und Wanderungen unternehmen. Auch eine Fredtour mit der einen und anderen Freundin ist geplant. Im September habe ich dann endlich drei Wochen am Stück Urlaub und werde zu einer großen Fredtour Richtung Balkan aufbrechen.

So viel zu meinen Plänen. Ich liebe es Pläne zu machen. Aber Du weißt ja auch, dass Pläne zum ändern da sind und manchmal Alles anders kommt als man denkt.

 

Hat Dir der Artikel gefallen?
Ich freue mich auf Deinen Kommentar.

Du willst nichts mehr verpassen, folge mir auf Facebook und Instagram.
Fragen, Anregungen, Lob und Kritik kannst Du hier los werden:
info@steffistraumzeit.de

Du hast Lust mich und meinen Blog zu unterstützen?
Dann geh doch das nächste Mal über meinen Link auf Amazon, für Dich entstehen keine Mehrkosten und ich bekomme eine kleine Provision.

Join the Conversation

2 Comments

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. says: Ulrike

    Hallo Steffi,

    wow, der Artikel ist super geschrieben und ich bin froh, dass du weitermachen willst. Auf die neuen Artikel bin ich sehr gespannt. Für dich alles Gute für das Jahr 2023.

    Liebe Grüße
    Ulrike