Roadtrip Neuseeland – Auto mieten, kaufen, mietkaufen?

12 Miles Delta Campingplatz
12 Miles Delta Campingplatz

Roadtrip Neuseeland, ein Punkt der schon lange auf meiner Wunschliste stand.

Individuell unterwegs sein. Mit einem Auto, einem Van oder einem Camper.
Es soll genug Platz sein um darin zu schlafen und fürs Gepäck.
Das war der einfache Teil!

Jetzt stellte sich die Frage woher du ein Auto bekommst. Beziehungsweise ob Du eins mieten oder kaufen willst.
Ich hab mich damals an den Laptop gesetzt und recherchiert.
Auf den meisten Seiten habe ich gelesen, dass man ab zwei Monaten Aufenthalt über einen Kauf im Gegensatz zum Mieten nachdenken sollte.

Hier habe ich für Dich die Vor- und Nachteile vom Mieten beziehungsweise Kaufen aufgelistet um Dir bei Deiner Entscheidung zu helfen.

 

Fahrzeug Mieten in Neuseeland

Vorteile (bei seriösen Anbietern)

  • Du kannst schon vor der Reise alles klar machen
  • Du hast einen Ansprechpartner
  • Das Auto ist gut gewartet, ohne Mängel und voll funktionsfähig
  • Du kannst leicht eine Versicherung über den Vermieter abschließen
  • Du weißt, welche Kosten Du haben wirst
  • Verschiedene Abgabestationen

Nachteile

  •  der Preis
  • Bei manchen Vermietern gibt es je nach Mietvertrag und Fahrzeug eine Einschränkung zum Befahren von Schotterpisten
  • fester Rückgabetermin

 

Fahrzeug kaufen in Neuseeland

Vorteile

  • Du kannst fahren wo Du möchtest
  • eventuell der Preis
  • Du kannst spontan verlängern oder verkürzen, bist nicht an Termine gebunden
  • lernst Du jemanden kennen könnt Ihr beide fahren, weil kein Mitfahrer eingetragen werden muss
  • Verkauf überall möglich

Nachteile

  • Zeitaufwand zum Finden des passenden Fahrzeugs
  • Zeitaufwand zum Wieder verkaufen
  • Du weißt nicht zu welchem Preis Du das Auto wieder los wirst
  • kein Ansprechpartner
  • mögliche Mängel am Fahrzzeug die verschwiegen werden

Und jetzt musst Du Dich entscheiden!
Oder aber Du wählst die Dritte Möglichkeit.

 

Mein persönlicher Favorit:

Roadtrip Neuseeland – Der Mietkauf

Ich habe mein Auto bei Kiwi Cruise Control gemietkauft und kann deshalb nur über Vor- und Nachteile dort berichten.

Vorteile

  • Du kannst alles schon vor Deiner Reise klar machen
  • Es gibt eine tolle Beratung, auf deutsch oder englisch
  • Du wirst vom Bahnhof abgeholt und wieder zurück gebracht
  • Großer Fuhrpark (Autos, Vans, Campingbusse)
  • Du weißt vorher wie viel Geld Du zahlst und zurück bekommst
  • bei Problemen kannst Du anrufen und bekommst Unterstützung und Hilfe
  • Hilfe bei der Anmeldung des Fahrzeugs
  • Es gibt ein Equipment Lager zur freien Bedienung (mit Rückgabepflicht)
  • Du hast im Notfall einen Ansprechpartner
  • Die Fahrzeuge sind gewartet und in gutem Zustand
  • Du kannst alle Straßen fahren (die Dein Auto schafft)
  • Zeitersparnis
  • Hilfe beim Abschließen einer Versicherung
  • eine super nette Connection in Neuseeland

Nachteile

  • Du startest in Auckland und musst auch wieder dorthin zurück
  • Du bist an Deinen Rückgabetermin gebunden
  • Der vielleicht etwas höhere KaufPreis (habe ich für das Gefühl der Sicherheit gerne gezahlt)

Ich war von diesem Rund-um-Packet sehr begeistert und würde sofort wieder bei Doro und Darren mein Auto kaufen.

Ach was heißt ich würde… ich werde!
Wenn ich endlich mal wieder nach Neuseeland komme.
Tipp: Ich habe dann noch eine AA Mitgliedschaft (ADAC auf Neuseeländisch) abgeschlossen. Deutsche ADAC Mitgliedschaften werden anerkannt.

Gibt’s für bis zu einem Jahr für Traveller und hat knapp 100 NZ Dollar gekostet.
Einfach im AA Büro in Auckland nachfragen. Gab mir das Gefühl von Sicherheit falls doch mal was mit dem Auto sein sollte.

Und es gab mit der Mitgliedschaft die Straßenkarten umsonst!
Super Sache, denn damit hatten sich die 100 Dollar direkt gerechnet.
Ich konnte viele Detailkarten für die Regionen meines Trips mitnehmen und in jedem AA Büro die nächsten für die neue Region.

 

Hat Dir der Artikel gefallen?
Ich freue mich auf Deinen Kommentar.
Du willst nichts mehr verpassen, folge mir auf Facebook und Instagram.
Fragen, Anregungen, Lob und Kritik kannst Du hier los werden:
info@steffistraumzeit.de

10 Kommentare

  • Hallo Steffi,

    danke für den Tipp! Ich möchte Ende 2019 für 2-3 Monate nach Neuseeland und finde die Idee eines Mietkaufs echt interessant. Was hast Du denn für dein Auto bezahlt?
    Ich stöbere gerne mal noch durch deine anderen Artikel 🙂
    liebe Grüße
    Claudia

    • Hallo Claudia,
      oh wie schön 🙂
      Neuseeland ist traumhaft!
      Die Frage zum Auto habe ich schon zu einem älteren Kommentar beantwortet,
      hast Du bestimmt mittlerweile schon gesehen 😉
      Freut mich wenn Du auch in die anderen Artikel reinschaust, vielleicht kann ich Lust auf den ein oder anderen Ort machen.
      Viele Grüße
      Steffi

  • Hallo Steffi,

    vielen Dank für den genialen Hinweis mit der Mietkauferei! Das ist genau, was ich für meine Reise Anfang 2016 gesucht habe. Denn auch ich bin vermutlich zu lange dort, dass sich mieten lohnen würde (ich plane mit 3 Monaten), aber habe auch keinerlei Lust, mich alleine mit dem Kauf/Verkauf auseinander setzen zu müssen.

    Liebe Grüße
    Alina

  • Bei uns wurde es ein gemieteter Camper. Bei der kurzen Zeit die wir da waren, wäre alles andere zu stressig geworden. War zwar dadurch mein teuerster Urlaub, aber es hat sich gelohnt.

  • Hi Steffi,
    sehr interessanter Artikel! Sollte ich – hoffentlich bald – mal in Neuseeland landen, werde ich darauf zurück kommen. Was mich aber jetzt trotzdem noch interessieren würde: Wie hoch war denn der Preis für den Mietkauf des Autos? Mit wieviel muss man da ungefähr rechnen?
    Liebe Grüsse, Carina

    • Hallo,
      das kommt natürlich darauf an, was Du für ein Auto mietkaufst und wo.
      Mein Van hat mit voller Campingausrüstung am Ende (Dach damaligem Kurs) knapp 1200 Euro gekostet.
      Ich habe als 4500 NZ$ für den Van bezahlt, nach bisschen mehr als zwei Monaten habe ich 2550 NZ$ wiederbekommen.
      Liebe Grüße
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.