Mädelswochenende – Wandern im Waldachtal

Wandern im Schwarzwald

Freitag Nachmittag mit dem Auto zum Wochenendtrip, genauer zum Wandern im Waldachtel, aufzubrechen ist keine so gute Idee. Freitag Mittag auf deutschen Autobahnen gibt es eines mit großer Sicherheit: Stau!
Oder zumindest zähfließenden Verkehr und natürlich Baustellen und LKW´s und Leute, die es sehr eilig haben.

Wir haben auf unserem Weg in den Schwarzwald alles mitgenommen, ein bisschen Verkehr, mehr Verkehr, zu viel Verkehr, Stau und Tempo 20 km/h auf der Autobahn. Das hat der Stimmung aber nicht geschadet und voller Vorfreude ging es langsam aber sicher in Richtung Süden. Vorfreude auf ein Wochenende mit viel Natur und viel Zeit zum Quatschen, womit wir auf der Fahrt gleich anfangen konnten….

 

Wandern im Waldachtel

Wer die Wahl hat hat die Qual – Jede Menge Wanderwege

Auf der Wanderkarte gibt es jede Menge verschiedene Wanderwege, eingeteilt nach Kilometerangaben. Dabei gibt es Wege bis 6 km, bis 11 km und bis 13 km Länge.

Auch auf der Homepage kannst Du jede Menge zum Thema Wandern finden, auch Wanderungen mit mehr als 13 km. Die meisten Wege sind Rundwege und am Startpunkt gibt es Parkplätze.

Wanderkarte Waldachtel

Wir haben uns für den Waldachtaler Rundweg 1 entschieden, denn dieser ging direkt im Ort los. 11 km schien uns ein guter Start zu sein und wir konnten direkt am Hotel in Richtung Startpunkt los laufen.

Der Weg startet unterhalb der Lützenhardter Kirche und führt zunächst in den Wald hinein. Nach ein bisschen Suchen finden wir den Trampelpfad der leicht ansteigt und auf einem wunderbaren Wiesenweg mündet.

Wandern im Waldachtal

Hier geht es weiter und bald hinaus auf dem Wald mit schönen Aussichten auf Lützenhardt. Weiter über Felder und Wiesen, bei bestem Wetter und bester Laune.

Wandern im Schwarzwald

Der Weg ist schön abwechslungsreich und meistens ganz gut ausgeschildert. Nur einmal laufen wir komplett falsch und müssen einen ziemlich steilen Berg, den wir falsch heruntergelaufen sind, wieder hinauf laufen.

Aber auch der kleine Umweg trübt die Wanderlaune nicht und es geht weiter an Wiesen und Rapsfeldern entlang. Auf dem richtigen Weg geht es zurück in den Wald. Es werden zwei Straßen überquert und ein Stück geht der Weg auch an einer “Straße” entlang, die allerdings sehr wenig befahren ist.

Wandern im Schwarzwald

Wandern im Schwarzwald

Und dann sind wir am meiner Meinung nach schönsten Punkt angekommen. Hier machen wir auf der Wiese, zwischen Blumen und blühenden Obstbäumen, erstmal eine ausgiebige Pause.

Wandern im Schwarzwald

Weiter geht es ein bisschen bergan und anschließend weiter auf Asphaltwegen Richtung Sandbühlsee. Hier sind wir scheinbar mal wieder den falschen Weg gegangen. Aber das macht nichts, denn wir laufen mit schönem Blick auf den Ort Tumlingen und die Kirche an Feldern und Wiesen entlang.

Wandern im Schwarzwald

In Tumlingen folgen wir dann dem Radweg in Richtung Lützenhardt und erreichen gut gelaunt wieder unseren Ausgangspunkt.

Fazit: Eine schöne Wanderung, die an manchen Stellen eine bessere Beschilderung gebrauchen könnte. Der Weg bis zur Pause war sehr viel schöner als das letzte Drittel. Nimm Dir unbedingt Sonnenschutz mit, denn über die Felder gibt es wenig Schatten.

 

Eigentlich wollten wir am Sonntag den Waldachtaler Rundweg 5 laufen, denn dieser ist als “sehr schöne und lohnende Wanderung” ausgeschrieben. Leider hat das aus gesundheitlichen Gründen nicht geklappt.

Aber wir sind zum Rödelsberg (717m) gefahren und ein Stückchen gelaufen, auf der Suche nach Aussicht. Denn laut Wanderkarte kannst Du hier, an guten Tagen, bis nach Freudenstadt, zu Hornigsgrinde und sogar bis zum Feldberg und den Schweizer Alpen sehen.

Wandern im Schwarzwald

Schön war das kleine Stückchen Weg auf jeden Fall und die tollen Liegesessel laden zu ausgiebigen Pausen ein. Beim nächsten Mal wird es dann definitiv die ganze Tour.

Wandern im Waldachtal

Infos: Die Tour startet in Lützenhardt am Reisebüro, bei den Tennisplätzen kannst Du parken. Sie ist 10 km lang und bietet, soweit ich das beurteilen kann, schöne Aussichten.

 

Unser Hotel

Bei der Ankunft im Hotel Waldachtal gab es an der Rezeption ein paar Infos zu Frühstückszeiten und Anderem (zum Beispiel der Kronus-Karte) und dann ging es erstmal aufs Zimmer. Das war schön, hell und richtig groß!

Hotel Waldachtal

Das Bad war neu gemacht und auch sonst gab es alles was man braucht. Neben dem Bett und dem Schreibtisch gab es noch zwei Sessel und ein kleines Tischchen. Handtücher waren ausreichend vorhanden und auch der Bademantel hat nicht gefehlt. Den brauchst Du nämlich wenn Du ins Schwimmbad oder die Sauna gehen möchtest.

Hotel Waldachtal

Obwohl, wenn Du wie wir im Haupthaus des Hotels untergebracht bist, dann solltest Du dir das mit dem Bademantel vielleicht nochmal überlegen, denn Du musst ein Stück durch den Ort. Also einmal die Straße entlang, eine Treppe hinauf und nochmal ein Stückchen an der  Straße lang, um zum zweiten Gebäude des Hotels zu gelangen. Hier befinden sich dann Sauna, Pool und Wellnessbereich.

Wandern im Waldachtal

Wir haben uns entschieden nicht im Bademantel zu gehen und hatten eine schöne Zeit im Pool. Die vom Wandern müden Muskeln kannst Du prima im Whirlpool entspannen.

Hotel Waldachtal

Im Restaurant gibt es entweder die Möglichkeit die Halbpensionsgerichte auch extra zu bestellen oder aus der kleinen Karte etwas auszuwählen. Wir haben uns für den Salat entscheiden. Sehr lecker!

 

Kaffee und Kuchen

Wenn Du Kuchen und Torten magst, dann kommst Du an einem Besuch im Café Brünz nicht vorbei. Das Cafe´wurde bereits 1964 eröffnet und steht seit dem mit seinem Namen für höchste Qualität nach bester Schwarzwälder Konditoreitradition.

Du kannst bei schönem Wetter auf der Terrasse sitzen und Kuchen, Kaffee und natürlich die berühmte Schwarzwälder Kirschtorte genießen.

Café Brünz

Die Preise sind unschlagbar und ich habe mein Stück Erdbeerkuchen (für nur 1,70 Euro) sehr genossen.
Das Café Brünz in Lützenhardt – Lecker und ein Muss für Kuchen Fans!

 

Ausflugstipp – Ruine Zavelstein in Bad Teinach

Auf dem Rückweg haben wir noch einen kleinen Zwischenstopp in Bad Teinach eingelegt. Eigentlich wollte ich nur die Burgruine sehen, aber der ganze Ort ist wunderbar. Besonders wenn Du auf Fachwerk stehst.

Allerdings haben sehr viele Leute die Idee den Ort und die Ruine zu besuchen, darauf solltest Du Dich am Wochenende einstellen. Es gibt einige Parkplätze und am Ortsrand haben dann auch wir noch ein freies Plätzchen für unser Auto gefunden. Auch das hatte Sinn, denn sonst hätten wir nicht diesen wunderbaren Töpferladen entdecket.

Bad Teinach

Weiter ging es über den Marktplatz in Richtung Ruine. Schon die Straße zur Ruine ist ein echtes Highlight. Rechts und links die schönsten Fachwerkhäuser und noch dazu die ganzen blühenden Blumen. Wunderbar!
Bad Teinach

Die Burg wurde 1200 als Stauferburg errichtet und 1692 im französisch-pfälzischen Erobererkrieg zerstört. Es stehen nur noch ein paar Grundmauern und der Bergfried. Diesen kannst Du über jede Menge Stufen, die 1844 erneuert wurden, besteigen.

Burg Zavelstein

Der Aufstieg auf den 28 Meter hohen Turm lohnt sich. Du hast eine wunderbare Aussicht über den Ort und die umliegende Natur, bis zur Schwäbischen Alp.

Bad Teinach

Ruine Zavelstein

Und mit dieser großartigen Aussicht ging unser Wochenende im Schwarzwald schon zu Ende. Von der Ruine Zavelstein und Bad Teinach machen wir uns auf den Heimweg in Richtung Darmstadt.

Ein schönes Wochenende und sicherlich nicht das letzte Mal das ich zum Wandern im Schwarzwald war.

 

Hat Dir der Artikel gefallen?
Ich freue mich auf Deinen Kommentar.
Du willst nichts mehr verpassen, folge mir auf Facebook.
Fragen, Anregungen, Lob und Kritik kannst Du hier los werden: info@steffistraumzeit.de

 

Offenlegung:

Reisehummel - Lust auf KurzurlaubDiese Reise ist in Kooperation mit der Reisehummel, dem Spezialisten für Kurzurlaub zustande gekommen. Vielen Dank für die freundliche Unterstützung! Meine Meinung bleibt davon wie immer unbeeinflusst.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.