Wunderbares Quebec City

Quebec City
Quebec City

Quebec City – Nachdem ich nach einigem hin und her die Schrottkarre los geworden bin, natürlich nicht ohne Verlust, wollte ich nur noch weg aus Montreal. Obwohl Montreal an sich echt großartig ist, dazu gibt es später noch einen kleinen Artikel.

Meine Wahl fiel auf Quebec City, denn das stand sowieso auf meiner Kanada Wunschliste und war ja quasi um die Ecke.
Eine gute Entscheidung!

 

Quebec City

Quebec City hat eine spannende Geschichte.

Die Stadt entwickelte sich aus einem 1608 gegründeten Handelsposten und war heiß umkämpft. Die Stadt wurde von englischen Abenteurern erobert, gelangte aber 1632  zurück in französischen Besitz.

Nach einigen Fehlversuchen gelang es den Briten schließlich 1759 die Stadt endgültig einzunehmen und 1867 wurde Quebec schließlich zur Provinzhauptstadt im neuen kanadischen Staat.
Nachdem die Stadt ihren Namen als führendes Wirtschaftszentrum an Montreal verloren hatte, entwickelte sich die Stadt im Verlauf den 20 Jahrhunderts jedoch zum unbestrittenen Zentrum des Ostens der Provinz.

Noch mehr zu Quebec City und seiner Geschichte und aktuelle Infos gibt es hier.

 

Anreise

Von Montreal kommst Du bequem mit dem Bus nach Quebec City. Du kannst auch den Zug nehmen, das war aber leider wesentlich teurer, so das ich mich für den Bus entschieden habe. Unterwegs kannst Du die Aussichten genießen, schlafen, lesen, quatschen oder das Free Wifi nutzen.

Ich bin mit Orleans Express gefahren und die Fahrt war angenehm und ging ziemlich fix vorbei. Der Busstop ist direkt am Bahnhof und mein Hostel war von dort gut zu erreichen.

 

Das Hostel

Ich habe in der Auberge Maeve übernachtet, sicher nicht in der schönsten Ecke von Quebec City, aber dafür war die Atmosphäre prima. Lustiger Chef, prima Gäste und es gibt leckere Pancakes zum Frühstück. Und nach Montreal hat es mir echt gut dort gefallen.

Du kannst die Altstadt gut zu Fuß erreichen und ein Supermarkt ist um die Ecke zu finden.

 

 

Was machen in Quebec City?

Quebecs Altstadt

Das große Highlight in Quebec City und der Grund warum die meisten Leute die Stadt besuchen ist die Altstadt. Hier hat es mir super gut gefallen. Wenn auch alles ein bisschen an Europa erinnert. Aber ich mag eben Altstädte. Und so habe ich hier die meiste Zeit verbracht.

Québec ist übrigens die einzige befestigte Stadt Amerikas nördlich von Mexiko. Die Altstadt und die Befestigungsanlagen wurden  1985 von der UNESCO zum Welterbe erklärt.

7quebec

Ein Bummel durch die Altstadt ist ein absolutes Muss bei einem Besuch in Quebec. Durch die kleinen Gassen Streifen, in den Boutiquen und Souvenirläden stöbern und einfach die Atmosphäre genießen.

Lass Dich treiben und genieße einfach den Tag, die alten Gebäude, die Plätze…

Quebec City lädt ein zum Entschleunigen. Kein Abhaken einer Liste von Sehenswürdigkeiten, kein Hetzen von Highlight zu Highlight, einfach ein bisschen “Carpe Diem”!

Quebec City
Quebec City

Besonders um das Chateau Frontenac hat es mir gut gefallen. Du kannst an der “Promenade” sitzen und wahlweise das Chateau oder die Aussicht bestaunen. Ein schöner Ort an dem ich gerne gesesen, das Wetter und die Aussicht genossen habe. Achja und das Free Wifi, das es dort gab.

Quebec City
Quebec City

 

Ausgehen am Abend

Es gibt jede Menge Bars und Pubs in Quebec City. Und hier ist nicht nur am Wochenende was los. Als wir donnerstags unterwegs waren und in meinen Geburtstag reingefeiert haben, war es überall super voll.

Meine zwei Favoriten :
Das “Deux22” ist Klamottenladen, Restaurant und Bar in einem. Ein ziemlich cooles Konzept, das gut anzukommen scheint.

Wir haben gerade so noch einen Platz an der Bar ergattern können. Es war super voll, die Preise gehen eigentlich auch. Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall. Neben Getränken gibt es auch was zu essen, zum Beispiel Nachos, Tacos oder Borritos. Hier geht´s zur Webseite.

 
Noch besser gefallen hat mir die Bar “Le Sacrilège” in der Rue St.-John. Du kannst ziemlich gemütlich drinnen oder auch draußen auf der Terrasse sitzen. Die Terrasse ist mehr so wie ein Innenhof  mit bunten Lichterketten und die Plätze sind schnell voll. Es ist gemütlich und ist noch ein Platz am Tisch frei, dann hast Du sicher ganz schnell Gesellschaft.

Super schön und zu den Getränken gibt es gratis Popcorn. Die Preise sind hier wesentlich niedriger als im Deux22 und die Atmosphäre hat mir auch besser gefallen. Viel gemischteres Publikum.

 

Ausflug zum Wasserfall

Wenn Du Lust auf ein bisschen mehr Natur hast dann empfehle ich Dir einen Ausflug zum Parc de la Chute Montmorency. Dort erwartet Dich Natur und natürlich die Hauptattraktion, die Montmorency Falls.

Quebec City
Montmorency Falls

 
Am Bahnhof steigst Du einfach in den 800er Bus in Richtung Beauport und fährst bis zur Endstation. Zu Fuß geht es dann weiter zum Wasserfall. Diesen kannst Du auf einer Brücke überqueren und die wunderbaren Aussichten genießen.

Im Bus gibt es kein Wechselgeld, Du solltest also das Geld für die Fahrkarte (2,95) passend dabei haben.

Da der Bus “oben” hält, sparst Du Dir auch die Treppen, es sei denn Du willst auch einmal unten am Wasserfall stehen und die Gischt erleben, dann musst Du wohl doch die Treppen in Kauf nehmen.

Montmorency Falls
Montmorency Falls

 

Free Walking Tour Quebec City

Die Seite habe ich leider erst gefunden nachdem ich in Quebec war.

Ich habe aber Reisende kennengelernt, die diese Tour gemacht haben und begeistert waren. Wenn Du Lust auf eine Free Walking Tour hast, dann kannst Du Dir hier einen Platz reservieren.

 
Quebec City hat mir total gut gefallen. Für mich der perfekte Ort zum entspannen. Durch die Altstadt schlendern, die Aussichten genießen, Menschen beobachten, Abends gemütlich was trinken gehen…. wunderbar!

Wenn Du in Quebec unterwegs bist, ist Quebec City definitiv einen Besuch wert.

 

Was ist Dein Tipp für Quebec City?

Ich freue mich auf Deinen Kommentar.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.