Alleine Reisen – Pro und Contra

alleine reisen

Ja ich bin überzeugte Alleine Reisende! Ja , ich mag das wirklich sehr gerne und empfehle es auch noch weiter. Alleine Reisen ist vielfältig und ganz sicher nicht langweilig. Was alleine reisen alles ist, dass kannst Du in meinem Alleine Reisen ABC nachlesen.

Was aber soll dann dieser Artikel? Da rede ich die ganze Zeit darüber, wie schön es ist alleine zu reisen und jetzt kommt ein Artikel mit einer solchen Überschrift?!

Ganz genau!  Heute kommt die Wahrheit auf den Tisch und es wird Klartext geredet!
Denn so toll alleine reisen auch ist, es gibt auch Contras. Keine großen, die mich davon abhalten würden, aber es gibt welche.
Und weil ich Dir diese nicht vorenthalten möchte und Dir nicht erzählen möchte, dass immer alles toll und einfach ist, hab ich mich zu diesem Artikel entschlossen.

Ob für Dich am Ende das Pro oder Contra stärker wiegt und ob alleine reisen etwas für Dich ist, dass musst Du natürlich selbst entscheiden. Aber trotz der Argumente dagegen finde ich alleine reisen wunderbar und bin der Meinung Jede und Jeder sollte es mal ausprobieren.

Wenn Du an Contras nicht interessiert bist und einfach nur 5 Argumente fürs alleine reisen möchtest oder wissen willst warum Du unbedingt mal alleine reisen solltest, dann klicke auf die Links und schnell raus aus diesem Artikel.

Willst Du aber wissen, welche Contras eine überzeugte Alleine Reisende aufzeigt, dann lies einfach weiter.

 

Meine Pros

Du machst was Du möchtest

Du kannst die Reise planen wie es Dir gefällt, spontan sein, Pläne ändern und einfach nur machen worauf Du Lust hast.

Du magst morgens gerne länger schlafen, tu es. Stundenlang über den Markt schlendern, ein Buch lesen und den Tag in der Hängematte verdrödeln… Du bist frei in Deinen Entscheidungen.

Eine Tageswanderung machen, schnorcheln, mach einfach mal nur worauf Du Lust hast.
Schön finde ich das auch beim essen. Ganz spontan entscheiden worauf ich Lust habe, ganz nach meinem Appetit.

reiten in neuseeland
Reiten in Neuseeland

 

Du lernst viele neue Menschen kennen

Alleine unterwegs lernst Du jede Menge neuer Leute kennen. Du gehst offener auf Menschen zu und bist auch offener für Kontakte.
Außerdem musst Du ja quasi jemanden ansprechen, wenn Du doch mal Lust auf Gesellschaft hast. Oder Du wirst auch oft schneller angesprochen wenn Du alleine unterwegs bist.
Zumindest ist das bei mir so. Auch mit einer Freundin unterwegs lerne ich neue Leute kennen, aber nicht so häufig. Wir haben ja uns.

Battambang
Bambootrain Battambang

 

Ich-Zeit

Wie gut kennst Du Dich eigentlich selbst?
Auf so einer Reise alleine lernst Du Dich sicher nochmal anders kennen.

Ganz auf sich selbst gestellt kommen manchmal ganz neue Seiten ans Licht. Wie verhälst Du Dich wenn was schief geht? Was machst Du mit der ganzen Zeit für Dich alleine?
Vielleicht stellst Du fest das Du sehr gut mitDir alleine sein kannst und entdeckst das alleine reisen für Dich, vielleicht gehst DU Dir aber auch schon bald selbst auf die Nerven…
Es wird auf jeden Fall eine spannende Zeit.

Steffi auf Koh Kradan Thailand
Ich Zeit 

 

Freies Fotografieren

Ein Punkt der mir sehr wichtig ist.
Ich kann Fotostopps machen, wann immer ich möchte. Egal ob beim Wandern, auf einem Roadtrip oder bei der Erkundung einer Stadt. Ich halte niemanden auf, keiner drängelt zum weiter gehen.
Ich kann mich völlig treiben lassen auf der Suche nach dem einen Motiv oder der einen Perspektive oder einfach aus jeder Perspektive ein Bild machen und später das schönste auswählen.
Ich habe alle Zeit der Welt, um Bilder zu machen. Definitiv ein Pro!

13 Gründe für Deine Reise nach Kanada
Unterwegs auf dem Icefield Parkway

 

Du lernst Gelassenheit

Alleine unterwegs lernst Du Gelassenheit.
Du hast keine Termine, außer die, die Du Dir selbst legst. Kein Stress, außer den, den Du Dir selbst machst. Eine wunderbare Zeit, um mehr Gelassenheit zu lernen.

Gerade in asiatischen Ländern, wo öfters mal ein Bus zu spät kommt, nutzt es einfach nichts sich aufzuregen. Lerne von den Einheimischen. Außerdem hat Du alleine unterwegs auch niemanden mit dem Du dich aufregen kannst.
Ich bin da auf Reisen ziemlich gut drin geworden. Leider gelingt es mir aber noch nicht so gut diese Gelassenheit mit in den Alltag zu nehmen.

Tiger Tempel Krabi
Tiger Tempel Krabi

 

 

Meine Contras

Du musst alles selbst organisieren

Alles musst Du selber machen…
Wann fährt der nächste Bus? Wohin geht es als nächstes und wie kommst Du dorthin? Welches Hostel buchen, welchen Ausflug?
Der Wasserhahn tropft und jemand soll das lösen, wohin geht es als nächstes? Lieber Wandern oder doch schnorcheln?
Wenn Du individuell unterwegs bist, gibt es jede Menge zu organisieren. Alleine unterwegs, alleine organisieren!

 

Immer wieder Small Talk

Du lernst viele neue Menschen kennen. Das ist toll. Aber teilweise auch echt anstrengend. Immer wieder geht es um das Gleiche. Woher kommst Du? Wo warst Du schon? Wohin soll es noch gehen? Das ist irgendwann echt ermüdend.

Aber wenn Du Glück hast, dann kannst Du wundervolle Menschen kennenlernen. Ich habe darüber hier und hier und hier geschrieben.

weltreisehighlights
Dalia – beste Weltreisefreundin

 

Sicherheit

Zusammen reisen heißt ja nicht immer alles zusammen machen. Wenn du mal alleine los ziehst, dann hast Du jemanden, dem Du Bescheid sagen kannst wohin Du gehst.
Du hast eine Vertrauensperson und jemanden dem auffällt, wenn Du nicht rechtzeitig am Ausflugsbus bist.

 

Du hast keinen um Deine Erlebnisse zu teilen

Manchmal wünsche ich mir unterwegs jemanden zum reden. Zum Teilen besonders schöner Erlebnisse. Und damit meine ich keine Reisebekanntschaft, sondern eine echt gute Freundin oder jemanden aus der Familie.

Ich möchte diese wunderbaren Momente und Orte mit einer Person meines Vertrauens teilen, einer Person die mich kennt.
Und nach der Reise möchte ich mich mit jemandem daran erinnern. Ich wünsche mir jemanden, der mich versteht, wenn ich von all den wundervollen Erlebnissen und den atemberaubenden Orten erzähle.
Das ist glaube ich sogar fast mein stärkster Contra Punkt!

keine langzeitreisend mehr

 

Alleine krank sein

Krank sein ist nie schön und alleine auf Reisen schon mal gar nicht. Niemand der Dich unterstützt, sich um dich kümmert, Medikamente besorgt oder einfach für dich da ist.
In solchen Momenten wünsche ich mir eine Reisebegleitung. Aber hier helfen auch Reisebekanntschaften super und lassen Dich meiner Erfahrung nach nicht im Stich.

 

Unterkünfte sind teurer

Wenn Du nicht im Schlafsaal übernachten möchtest, dann zahlst Du alleine unterwegs stehts mehr für Deine Unterkunft. Denn ein Einzelzimmer ist nun mal teurer als ein Doppelzimmer.

 

Das Gepäck

Hast Du schonmal versucht mit vollem Gepäck ein Bahnhofsklo zu benutzen und dabei so wenig wie möglich zu berühren?
Mit einer Reisebegleitung hast Du dieses Problem nicht, denn diese kann auf Deine Sachen aufpassen, während Du die Toilette benutzt.
Und das ist wirklich ein ernst gemeintes Contra Argument. Auch am Flughafen oder Bootsanleger möchte ich mein Gepäck nicht alleine stehen lassen. Aber alles mitschleppen st keine wirkliche Alternative.

basicspackliste
Voll bepackt

 

Na, ist Dir auch aufgefallen das es mehr Contras gibt?

Das liegt allerdings nur daran, dass ich die Pros ja schon hier und hier benannt habe und ich Dich nicht mit Wiederholungen langweilen möchte.

 

Hat Dir der Artikel gefallen?
Ich freue mich auf Deinen Kommentar.
Du willst nichts mehr verpassen, folge mir auf Facebook.
Fragen, Anregungen, Lob und Kritik kannst Du hier los werden:
info@steffistraumzeit.de

5 Kommentare

  • Bin gerade beim Reise Suchen auf deine Website gestoßen (sehr sehr schön!) und muss einfach mal einen Kommentar hier lassen. War letztes Jahr das erste Mal alleine unterwegs und habe am Ende meiner reise eine Art Fazit aufgeschrieben. Deine Pro und Contra-Punkte entsprechen meienr Liste fast eins zu eins! 🙂 Besonders bei der toilettengeschichte musste ich eben laut lachen! Zudem ärgere ich mich beim alleine reisen besonders über die hohen zimmerpreise und finde es schade, meine erlebnisse mit niemandem teilen zu können. aber die erfahrung und meine fotos entschädigen für vieles. jetzt schaue ich mal, wo es diesen sommer hingehen soll. muss mich allerdings noch aufraffen, wirklich erneut alleine loszuziehen… liebe grüße und viel spaß bei deiner nächsten reise!

    • Hallo Magda,

      hahahah freut mich das jemand meine “Toilettenprobleme versteht” 😉
      Alleine Reisen hat eben einfach beide Seiten, ein Pro und ein Contra.
      Ich schaue mir auch so gerne die Bilder an und erinnere mich. Und das sind ziemlich viele Bilder. Denn ich hatte alle Zeit der Welt Bilder zu machen und keinen Mitreisenden, der jetzt aber endlich weiter wollte 😉

      Viele Grüße
      Steffi

  • Die Frage stellt sich mit Familie im Schlepptau nur noch selten. Ich bin aber immer gerne auch alleine gereist. Ganz nach meinem eigenen Rythmus und meinen Interessen, ganz ohne Kompromisse. Das bedeutet viel Freiheit die mir heute schon ab und zu fehlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.