Meine 13 Lieblingsbilder – Angkor Wat in Kambodscha

Auf meiner Weltreise habe ich mir bei meinem Besuch in Kambodscha natürlich auch die Tempelanlagen von Angkor angeschaut. Am bekanntesten ist natürlich Angkor Wat.

Ich wollte mir die Tempel unbedingt anschauen, auch wenn es ein super Touristenmagnet und sehr voll ist.

Es hat sich gelohnt und war großartig.

 

Da ich nicht alles an einem Tag “abarbeiten wollte und die Anlage mit Ruhe genießen wollte, habe ich mir einen drei Tages Pass gekauft. Ich hatte also die Möglichkeit an drei Tagen die unterschiedlichen Tempel zu erkunden und auf mich wirken zu lassen.

 

Am meisten hat mich fasziniert wie die Natur sich die Anlage “zurückerobert”. Die Bäume, die mit den Tempel verwachsen sind, aus ihnen heraus und durch sie hindurch wachsen.

Der BAyon Tempel hat mich tatsächlich viel mehr fasziniert als die Hauptattraktion Angkor Wat.

 

Ich habe es geschafft Bilder zu schießen, auf denen die Tempel und Details davon ganz ohne Touristen zu sehen sind, das freut mich besonders. Meine 13 Lieblingsbilder möchte ich Dir nun zeigen.

Ganz ohne Worte lasse ich einfach mal die Bilder für sich sprechen.

kambodscha

Kambodscha Tempelanlagen

Tomp Raider Tempel

Angkor Tempel

baum in Angkor

cambodia

 

Bayon Tempel

Wat in Cambodia

Kambodschanische TEmpel

tempelanlage kambodscha

wunderschönes Angkor

regen in Angkor

 

Warst Du auch so begeistert (wie ich) von Angkor Wat?

2 Kommentare

  • Hallo Steffi,

    wir waren letztes Jahr auch für 3 Tage da. Bayon war auch mit Abstand mein Lieblingstempel. Da waren wir dann auch gleich 3 Mal. Hihi.
    Gut gefallen hat mir auch noch Banteay Srei, der “orange” Tempel.
    Und Tha Prom..der so pyramidenartig ist.
    Schön waren aber auch die kleineren Tempel, wo man tatsächlich allein war. 🙂

    Wenn du Lust hast schau doch mal bei meinen Bildern und Berichten vorbei.. 🙂

    • Hallo Janine,
      sobald ich wieder flottes Internet habe schaue ichmal vorbei 🙂
      Mir hat Bayon auch am besten gefallen.
      Beeinducked war alledings der ganze Ort und jeder Tempel für sich.
      Unbedingt zu empfehlen 😉
      Viele Grüße
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.