Fast 24 Stunden Tallinn – Meine Tipps

Tallinn Tipps

Tallinn ist die Hauptstadt Estlands und der längste Stopp unserer kleinen Ostseekreuzfahrt. Hier haben wir fast 24 Stunden Zeit  und übernachten einmal.

Was kannst Du sehen und erleben in 24 Stunden Tallinn? Meine Antwort ist: Jede Menge! Heute gibt es unsere Tallinn Tipps.

 

Fast 24 Stunden Tallinn – Tipps

Wunderschönes Tallinn, du hast uns verzaubert.

Tallinn wurde im frühen Mittelalter gegründet und überall finden sich Spuren dieser Zeit. Das heutige Tallinn mischt Alt und Neu. Eine spannende Mischung, die die Stadt als Reiseziel sehr beliebt macht.

Die Hauptstadt Estlands hat sich ihren historischen Charme zu nutzen gemacht und an vielen Stellen wird das Mittelalter vermarktet. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Essen in mittelalterlichem Ambiente?

Wir möchten Dich mitnehmen in die Altstadt Tallinns, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.

 

Fast 24 Stunden Tallinn – Das Olde Hansa

Wir wollten eigentlich nur mal auf die Speisekarte schauen, schon hat uns eine Dame in mittelalterlichen Gewändern angesprochen.  Ob wir denn mit der Kutsche oder dem Schiffe angereist seien, lautete die Frage. Die lange Reise hätte uns sicher hungrig gemacht und wir sollten doch in ihr Wirtshaus eintreten.

Warum nicht?! Und schon saßen wir bei Kerzenlicht am Tisch und wurden von der Bedienung (ebenfalls in mittelalterlicher Kleidung) bestens versorgt.

24 Stunden in Tallinn

In der Speisekarte findest Du weder Nudeln, noch Reis oder ähnliches. Denn auch die Speisekarte steht im Zeichen des Mittelalters und es gibt nur Produkte, die es auch zur damaligen Zeit schon gab.

Wir haben mit großer Spannung unser Essen erwartet und es war richtig lecker.

24 Stunden in Tallinn
Essen wie im Mittelalter

Ein rund um gelungener Abend, mit viel Tourihype, aber freundlichen Bedienungen, leckerem Essen und gemütlichem Ambiente. Mädels geht unbedingt mal auf Toilette, denn auch diese ist ziemlich mittelalterlich.

 

Fast 24 Stunden Tallinn – Ein Spaziergang durch die Altstadt

Ein Spaziergang durch die Altstadt, ein Muss in Tallinn. Hier gibt es auf kleinem Raum ganz viel Wunderbares zu entdecken.

Es gibt verschiedene Stadtführungen, zu Fuß und auch mit dem Bus. Wir haben uns dagegen entschieden, und sind lieber ein bisschen alleine auf Erkundungstour gegangen.

Die Stadt hat uns schon nach wenigen Schritten total begeistert.

24 Stunden in Tallinn

 

Der Rathausplatz

Das Rathaus ist eines der Wahrzeichen Tallinns und steht an zentraler Stelle in der Altstadt. Es gilt als das älteste gothische Rathaus in Nordeuropa.

Fast 24 Stunden in Tallinn

Am Rathausplatz war schon im Mittelalter jede Menge los, hier trafen sich Händler und es war der Ort für Feierlichkeiten und Prozessionen. Aber auch der Pranger der Stadt befand sich hier.

Heute ist der Rathausplatz ein beliebter Treffpunkt und rund um den Rathausplatz gibt es eine Vielzahl Restaurants und Cafés, die auf Gäste warten. Direkt gegenüber vom Rathaus findest Du die Tallinner Ratsapotheke aus dem 15. Jahrhundert. Sie ist eine der ältesten Apotheken Europas.

Wir sind vom Rathausplatz ehrlich gesagt ziemlich planlos losgelaufen und wollten uns einfach treiben lassen. Ein guter Ausgangspunkt, denn von hier aus kommst Du gut zu allen weiteren Sehenswürdigkeiten in der Stadt.

Tallinns Altstadt ist übrigens in zwei Bereiche unterteilt. Es gibt die Unterstadt und die Oberstadt mit dem Domberg. Es lohnt sich auf jeden Fall beide Teile der Altstadt zu erkunden, denn es gibt viel Sehenswertes.

Ich nehme Dich mit, auf einen Rundgang durch die Altstadt und zeige Dir meine Highlights. Los geht es in der Unterstadt.

 

St. Katharinen Gasse

Mehr durch Zufall als geplant, haben wir dieses Highlight entdeckt. Der versteckte langgezogene Hof in der Altstadt ist den Handwerksmeistern vergangener Zeiten gewidmet. Heute findest Du dort Kunsthandwerker und Souvenirläden.

Fast 24 Stunden Tallinn

Bei einem Spaziergang durch die Altstadt lohnt es sich sowieso die Augen offen zu halten und auch mal in die geöffneten Hinterhöfe hinein zu schauen. Denn es gibt wunderbares zu entdecken.

Fast 24 Stunden Tallinn

 

Stadtmauer und Türme

Ein weiteres Highlight ist die Stadtmauer mit ihren Türmen. Diese kannst Du an verschiedenen Stellen der Altstadt bestaunen.

Ganze 1,9 km der ehemaligen Stadtmauer sind in Tallinn noch erhalten. Das macht sie zu einer der besterhaltenen mittelalterlichen Verteidigungsanlagen in Europa.

Einen besonders schönen Blick auf die Stadtmauer und ihre Türme hast Du vom Platz der Türme.

Tallinn Tipps

Ein Teil der Stadtmauer und der Türme können sich Besucher auch genauer anschauen und bei einem Besuch nachempfinden wie es war, hier Wache zu stehen oder die Stadt zu verteidigen.

Hinauf in die Oberstadt geht es über zwei Wege, die auch schon im Mittelalter existierten. Die eine Straße, Pik Jalg (langes Bein), war damals die Straße für Händler und Bewohner mit Wagen und Waren, da sie gerade war.

Die schmale und gewundene Lühike Jalg (kurzes Bein) war die Hauptstraße für Fußgänger zum und vom Domberg.

Fast 24 Stunden Tallinn

 

Fast 24 Stunden Tallinn – Spaziergang über den Domberg

Vom Domberg wurde seither regiert und so wundert es nicht das auch das Schloß von Tallin hier zu finden ist. Auffälligstes Merkmal ist der 46 Meter hohe Turm „langer Hermann“, der 1371 erbaut wurde.

Er ist der höchste Turm der Burg und es heißt, dass Estland von der Macht regiert wird, deren Flagge auf dem Langen Hermann weht.

Fast 24 Stunden Tallinn

Auf dem Domberg, findest Du auch den Sitz der evangelischen Kirche Estlands. Die Domkirche zu St. Marien wurde vor 1233 erbaut. Sie wurde immer wieder umgestaltet und zeigt eine Mischung ganz verschiedener architektonischer Stile.

Nur wenige Schritte entfernt steht die Alexander-Newsky-Kathedrale. Die russisch-orthodoxe Kathedrale wurde 1900 eingeweiht und sollte den Herrschaftsanspruch zeigen. Viele Esten stehen deshalb der Kathedrale mit gemischten Gefühlen gegenüber.

Fast 24 Stunden Tallinn

24 Stunden in Tallinn

Besonders gut gefallen hat uns am Domberg die Aussicht auf die Stadt. Es gibt verschiedene Aussichtspunkte, die Du alle gut zu Fuß erreichen kannst. Besonders schön ist natürlich die Aussicht in Richtung Platz der Türme.

Und wenn Du Glück hast einen Moment ohne Stadtführung abzupassen, dann kannst Du sogar ganz in Ruhe die Aussicht genießen.

Tallinn Tipps

Wenn das Wetter mal nicht so gut ist, dann findest Du in Tallinn auch einige Museen. Eines davon befindet sich im Jungfernturm, um den sich einige Geistergeschichten ranken. Denn der erstmals 1373 erwähnte “Mägdeturm” wurde mehrmals umgebaut und diente unter anderem als Gefängnis, Wohnhaus und Stadtcafé.

24 Stunden in Tallinn

 

Fast 24 Stunden Tallinn – Lecker Mittagessen

Zurück in der Unterstadt entdecken wir, auf der Suche nach einem Mittagessen, das Restaurant Kompressor. Hier gibt es super leckere Pfannkuchen und einen Besuch kann ich nur empfehlen.

Mittags ist es ziemlich voll und vielleicht musst Du ein bisschen warten, aber es lohnt sich. Es gibt eine Vielzahl deftige und süße Pfannkuchen Variationen. Und die sind nicht nur lecker, sondern auch der Preis ist gut.

Achja, Du bestellst an der Theke, die Bedienung kommt nicht zu Dir an den Tisch.

Fast 24 Stunden in Tallinn

 

Fast 24 Stunden Tallinn – Übernachtungstipp

Ich habe Dir ja ganz am Anfang des Artikels schon erzählt das wir in Tallinn einmal übernachtet haben. Im Tallink City Hotel haben wir gut geschlafen. Auch die Lage hat uns überzeugt, es ist nicht weit in die Altstadt zu laufen, aber auch der Hafen ist gut zu Fuß zu erreichen.

Das Personal war sehr freundlich und auch das Frühstück im Hotel war sehr lecker. Außerdem war es sehr entspannt und nicht so voll wie auf der Fähre.

Wir würden uns wieder für das Hotel entscheiden, denn es ist eine gute Möglichkeit, zentral und schön in Tallinn zu übernachten.

Tallinn Tipps

 

Hat Dir der Artikel gefallen?
Ich freue mich auf Deine Meinung in den Kommentaren.
 

 

Offenlegung:
Vielen Dank an Tallink Silja Line für die Einladung zur Citycruise und die Übernachtung in Tallinn.
Meine Meinung bleibt davon wie immer unbeeinflusst!

4 Kommentare

  • Schöner kompakter Artikel über tallinn.
    Tallinn hat mich im sommer nicht so sehr begeistert, da ich vor 8 jahren in Riga war,
    was für mich noch mehr ausstrahlung hat und tollere fassaden.
    das wetter war in tallinn auch halbe/halbe.
    bei meinen fotografischen ergüssen gab es den haken, dass es nachts nicht dunkel wurde,
    denn die oberstadt ist für nachtfotos gut geschaffen – muss allerdings dunkel werden.
    ihre fotos auch begutachtet.
    sängerfest sehr beeindruckend.
    herrrothwandertwieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.