Erst gemeinsam, dann doch lieber Alleine Reisen

alleine reisen

Hast Du auf gemeinsamen Reisen mit einem Partner schon mal gedacht das Du eigentlich viel lieber alleine reisen würdest?

 Irgendwie passt es reichstechnisch nicht? Ihr habt ganz andere Interessen?

Hattest Du den Mut das anzusprechen?

Hast Du Deinem Reisepartner gesagt: “Du, ich möchte lieber alleine reisen!”?

Candy hat es sich getraut und erzählt heute ihre Geschichte.

 

Stell Dich und Deinen Blog doch bitte mit 2-3 Sätzen vor.

Ich bin Candy, fast 30 und weiß nicht so recht wohin mit mir.
Ich glaube, das beschreibt mich und meinen Blog „Bin ich schon da?“ am Kürzesten und Besten.

candy

 

Alleine Reisen – War das erste Mal eine bewusste Entscheidung oder eher „aus der Not heraus“, weil keiner Zeit hatte?

Das erste Mal alleine zu reisen war eine Mischung aus der Not und der bewussten Entscheidung: ich war mit einem Freund für 5 Wochen in Thailand unterwegs.

Nach etwas über der Hälfte der Zeit merkte ich, dass wir nicht die richtigen Reisepartner sind. Wir nervten uns gegenseitig, die Gesprächsthemen gingen aus, ich wünschte mir irgendwann, dass ich alleine unterwegs sein würde.

Ich hatte mir meinen gesamten Jahresurlaub für diese Reise aufgespart, hatte das ganze Jahr hart gearbeitet, um mir diesen Trip leisten zu können. Also fasste ich dann eines Abends in einer kleinen thailändischen Stadt die Entscheidung, alleine weiter zu reisen, um mir meinen Urlaub nicht zu vermiesen und um eine tolle und fröhliche Zeit haben zu können.

Am nächsten Morgen trennten sich dann unsere Wege und mein erstes Alleinreiseabenteuer begann. Wieder zurück zu Hause war ich angesteckt vom Reisefieber.

Und da meine Freunde andere Prioritäten (um die 30, Familie, Haus und so) als ich setzen, blieb mir gar nichts anderes übrig als meiner Neugierde alleine nachzugehen.

Es folgten ein Trip nach Kopenhagen, dann eine 3 wöchige Backpackingtour durch Kroatien, eine Reise nach Indien und jetzt bin ich die nächsten 6 Monate alleine unterwegs.

Achso: die Freundschaft hat unter der Reisepartnertrennung nicht gelitten, wir verstehen uns immer noch bestens 😉

 

Hattest Du Bedenken/Ängste wor Deiner ersten Solo Reise? Welche?

Natürlich! Ich denke, wer keine Bedenken oder Ängste vor einer Soloreise hat, ist entweder sehr naiv oder lügt.

Ich habe mir über alles Gedanken gemacht: wie komme ich von A nach B? Was mache ich, wenn das Hostel blöd ist?

Finde ich im Hostel nette Leute? Was mache ich, wenn meine Kreditkarte nicht funktioniert? Kann ich in einem Zehn-Bett-Zimmer überhaupt schlafen? Wie ist das mit dem Essen alleine im Restaurant?

Ich habe mich kurz nach der Flugbuchung so verrückt gemacht, dass ich gar nicht mehr schlafen konnte. Ich sagte mir aber immer wieder, dass schon alles wird und eigentlich auch gar nichts schief gehen kann, was auch?

Wenn keine netten Leute im Hostel sind, dann sind da keine netten Leute, kann man nicht ändern. Wenn die Kreditkarte nicht funktioniert, dann gibt es immer noch die EC-Karte, die an manchen Automaten funktioniert. Und mit ein bisschen mehr Aufschlag könnte ich mir auch Geld schicken lassen. Wenn das Hostel total blöd ist, dann gehe ich einfach in ein anderes. Und so weiter… Mir selbst Antworten auf meine Fragen zu geben, hat mich beruhigt.

Marokko alleine reisen

 

Wohin ging Deine erste Solo Reise? Wie war es?

Meine ersten Erfahrungen im Alleinereisen habe ich in Thailand gemacht und es war traumhaft! Ich habe Ko Samui, Ko Tao, Ko Phangan und Bangkok alleine bereist. Thailand an sich ist schon ein tolles Reiseziel und für die erste Soloreise mehr als prädestiniert.

Man kann alles super einfach erreichen, die Einheimischen sind sehr hilfsbereit und man trifft auf viele ebenfalls Alleinreisende, was das Kontakte knüpfen mehr als einfach gestaltet.

 

Wie reist Du alleine (individuell, Pauschal, Gruppe, …)? Warum?

Das kommt ganz darauf an: in Indien beispielsweise habe ich mich für die ersten Tage einer Reisegruppe angeschlossen, da es meine erste Indienreise war und ich ziemlichen Respekt vor diesem Land und seinen Gepflogenheiten hatte bzw. immer noch habe.

Mein Fazit über Gruppenreisen ist gemischt: ich möchte die Dinge nicht missen, die ich gesehen und erlebt habe, aber so richtig ist der Funke für Gruppenreisen nicht übergesprungen. Ausführlich habe ich mich darüber in einem Blogbeitrag ausgelassen.

Das letzte Mal, dass ich eine Pauschalreise gebucht habe, ist 6 Jahre her. Die habe ich mit einer ganzen Truppe von Freunden gemacht und auch nur, weil das Angebot unschlagbar war. Eine Pauschalreise an sich ist mir zu langweilig und zu durchgeplant, aber für einen kurzen Trip mit Freunden durchaus geeignet, wenn der Preis stimmt 😉

Ich bin ein Freund des individuellen und spontanen Reisens. Ich mag dieses Kribbeln im Bauch, wenn man einfach mal nicht weiter weiß, wenn man sich auf sein Gefühl verlassen muss und auch einfach mal spontan einen anderen Weg einschlagen kann. Es ist für mich ein Gefühl der Freiheit, aufregend und spannend.

alleine reisen interview

 

Welches war bisher Deine schönster Moment, alleine auf Reisen und was hat ihn besonders gemacht?

Mein schönster Moment auf Reisen war ein ganzer Tag auf Ko Samui. Es war der 31. Dezember. Eigentlich wollte ich eine geführte Tour über die Insel mitmachen, aber da es der 31. Dezember war, fielen die Nachmittagstouren aus und für die Morgentouren war ich zu spät dran.

So stand ich dann vor der Entscheidung nichts von Ko Samui zu sehen oder mir ganz alleine einen Roller zu mieten und mich in den verrückten Verkehr der Insel zu stürzen.

Ich entschied mich für den Roller. Ich habe geschwitzt und gezittert vor Angst, das Tanken war eine halbe Katastrophe, den Roller auf den steilen Abhängen zu parken eine riesen Herausforderung.

Am Ende des Tages, als ich alles gefunden und gesehen hatte, was ich wollte, platzte ich fast vor Stolz! Ich war über mich hinaus gewachsen. Gekrönt wurde der Tag damit, dass ich am Abend sehr nette Leute kennengelernt habe und das neue Jahr mit einer tollen Party am Strand begrüßt habe.

 

Auch wenn du lieber alleine reist, gibt es Situationen in denen Du Dir einen Reisepartner wünschst? Welche sind das?

Ja, diese Situationen gibt es und sie sind eigentlich auch zahlreich. Ein paar Beispiele:
Wenn ich einen Sonnenuntergang beobachte.
Wenn ich abends alleine im Restaurant esse.
Wenn ich in Marrakesch in den dunklen Gassen der Medina unterwegs bin.
Wenn ich zufällig eine lustige Situation beobachtet habe.
Wenn mich der indische Taxifahrer übers Ohr hauen will und mich anschreit.

 

Welches war Dein schlimmstes Erlebnis, Alleine auf Reisen?

Ich saß in aller Herrgottsfrühe auf der Terrasse meines Hotels in Mumbai, da mein Flug sehr früh ging. In der Bar des Hotels saßen noch einige Inder, die wohl seit dem Vorabend schon da waren.

Kaum hatten sie mich durch das Fenster gesehen, standen auch schon drei von Ihnen neben mir und wollten mit lallendem Englisch eine Unterhaltung anfangen. Als ich freundlich bat mich in Ruhe zu lassen, fingen sie an mich zu beschimpfen und anzuschreien. Ich setze mich dann ein paar Meter weiter weg von ihnen, näher an das Hotelpersonal, das gerade den Pool sauber machte.

Das beeindruckte sie nicht im Geringsten, sie kamen mir hinter her und beschimpften mich weiter. Als das Hotelpersonal (natürlich alles Männer) auch nach Aufforderung nicht half, blieb mir nichts anderes übrig, als wieder in mein Zimmer zu flüchten. Es ist zwar nicht wirklich etwas passiert, jedoch empfand ich die Situation als sehr schlimm.

alleine reisen

 

Welchen Reisetraum möchtest Du Dir unbedingt noch erfüllen?

Einen Roadtrip durch Island machen.

 

Welche 3 Tipps kannst Du anderen Mädels geben, die sich noch nicht so richtig trauen alleine zu reisen?

Hmm, das ist eine schwierige Frage. So unterschiedlich wie wir Mädels sind, so unterschiedlich sind auch unsere Ängste, Gedanken und Wünsche.

Ein guter Tipp

ist vielleicht einfach mal ein Wochenende in Deutschland, also der Heimat, alleine unterwegs sein. Irgendwo hinfahren, sich irgendwo ein Hotelzimmer nehmen und schauen, ob es einem gefällt. Wenn man am ersten Tag merkt, dass das Alleinereisen nichts für einen ist, kann man sich ratzfatz in den Zug oder ins Auto setzen und wieder nach Hause fahren.

Der zweite Tipp

wäre sich mal eine Stunde Zeit zu nehmen und sich ganz ehrlich die Frage beantworten: Will ich alleine reisen? Kann ich das?

Einen dritten Tipp habe ich leider nicht parat.

Vielleicht: Nicht zu viel nachdenken 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.