Mein Reisebild am Freitag 27.02.2015

flowerpower

Mein heutiges Reisebild am Freitag schickt Dir einen Sommergruß aus Frankreich.

Genau das richtige bei dem grauen, regnerischen Wetter.

Das Bild entstand 2009 bei einem Roadtrip durch Frankreich.

 

Frankreich Roadtrip

Wir hatten durchweg wunderschönes Wetter und die Unterkünfte, zu dieser Reise waren traumhaft schön.

Wir übernachteten in Herrenhäusern, Schlössern und gemütlichen Bed&Breakfasts.

Reims, Vézelay, Tournus und Colmar waren die Übernachtungsorte.

 

Aber bei einem Roadtrip ist ja oft der Weg das Ziel und so haben wir außerdem Cluny besucht, mit den Mönchen in Taizee gesungen, einen Pferdemarkt besucht und waren viel in der Natur unterwegs.

Und irgendwo auf dieser Reise ist auch das Reisebild am Freitag für diese Woche entstanden.

 

Neben den wundervollen Unterkünften, den romantischen Städten und der tollen Natur ist mir von dieser Reise noch ein weiteres Erlebnis besonders in Erinnerung geblieben.

 

Parlez-vous francais?

Wir haben einen Pferdemarkt entdeckt, ein wenig umhergeschaut, das kleine Örtchen erkundet und als wir zum Auto zurück kommen habe ich einen platten Vorderreifen. Was also machen? Weder ich noch meine Reisebegleitung haben Ahnung vom Reifen wechseln (peinlich, dieses Wissen muss unbedingt erworben werden).

Dummerweise sprechen wir, bis auf ein paar Brocken, auch kein französisch und platter Reifen ist keiner davon.

Also sind wir zurück Richtung Markt und haben einen Franzosen angesprochen und ihm mit Händen und Füßen die Situation geschildert. Naja, wir haben in gebeten uns zu folgen und haben das am Auto zeigen können was das Problem ist.

Der Herr war sehr freundlich und ist dann vor uns her zur nächsten Tankstelle gefahren.

Dort hat uns dann der Besitzer irgendein Zeug in den Reifen gespritzt und alles war wieder dicht. Was genau er dazu erzählt hat, haben wir natürlich nicht wirklich verstanden…

Wir haben also unsere Reise fortgesetzt und sind dann auch noch mit diesem Reifen nach Hause gefahren.

In meiner Werkstatt zu Hause wurden dann die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und gefragt ob ich sie noch alle hätte mit dem Reifen noch so viel und vor allem Autobahn zu fahren. Das wäre nur eine Dichtung um zur nächsten Werkstatt zu fahren und einen neuen Reifen zu organisieren.

Jetzt weiß ich immerhin was der freundliche Mann an der Tankstelle (übrigens auch mit Händen und Füßen) versucht hat uns verständlich zu machen.

Zum Glück ist alles gut gegangen!

Die Reise war wunderbar und einen Roadtrip durch Frankreich kann ich in jedem Fall empfehlen.

 

Hattest Du schon mal Verständigungsprobleme auf Reisen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.