Round Up Kanada

Round Up Kanada

Heute gibt es für Euch und für mich einen Round Up Kanada.

Am 4. Mai geht es für mich endlich nach Kanada. Ich freue mich schon riesig und je mehr ich lese desto größer wird die Vorfreude.

Besonders die ganzen wundervollen Bilder der Natur haben es mir angetan und ich kann es kaum erwarten Kanadas Natur selbst zu erkunden und zu erleben.

 

Für noch mehr Vorfreude gibt es hier heute einen Round Up Kanada.

Folgende Fragen habe ich gestellt:

Was macht Kanada für Dich besonders?

Wie bereist Du Kanada?

Welche Region gefällt Dir am besten?

Was sollte ich/man auf keinen Fall verpassen?

Bekommen habe ich ganz unterschiedliche Antworten und jede Menge großartige Bilder!

 

Round Up Kanada

 

Monika und Peter Fuchs von Travelworldonline

Was macht Kanada für Euch besonders?

Kanada ist für uns so etwas wie eine zweite Heimat. Das begann, als ich nach meinem Studium ein Forschungsjahr dort verbrachte. Damals verliebte ich mich in das Land.

Wir mögen die weiten Landschaften, in denen man oft stundenlang niemandem begegnet.

Was Kanada so liebenswert macht, sind seine Menschen. Hier kommt man als Fremder und geht als Freund – egal, woher man stammt.

Kanada Round Up Post An einer Bucht am Sankt Lorenz in Quebec

An einer Bucht am Sankt Lorenz in Quebec

 

Wie bereist ihr Kanada?

Unsere Art, Kanada zu bereisen, hat sich im Laufe der Jahre geändert. Anfangs reisten wir mit dem Zelt durchs Land. Später war ich beruflich unterwegs – erst als Reiseleiterin auf Abenteuerreisen, später als Reiseleiterin bei gehobenen Studienreisen.

Als solche war ich mit allen möglichen Transportmitteln unterwegs, die von Bussen über Schiffe bis hin zu Buschflugzeugen reichten. Seit wir als Reisejournalisten und Reiseblogger arbeiten, sind wir häufig auf Roadtrips unterwegs.

Am liebsten konzentrieren wir uns auf eine bestimmte Region und erforschen diese im Detail – Slow Travel a la Kanada.

 

Welche Region gefällt Euch am besten?

Das ist schwer zu sagen: Kanada ist ein vielfältiges Land, das immer wieder Neues bietet. Wir lieben die Westküste mit ihren Fjordlandschaften genauso wie die Rocky Mountains.

Uns zieht’s sowohl in den hohen Norden ans Eismeer als auch in die milden Täler von Vancouver Island. Die Städte Kanadas faszinieren uns vor allem, weil sie so unterschiedlich sind. Jede von ihnen hat ihren eigenen Reiz. Und im Osten gefällt uns die vielfältige Kombination von Meer und Wald, auf die man überall trifft.

Wenn ich wählen müsste, würde ich eine der abgelegenen Regionen Kanadas aussuchen – denn die sind meiner Ansicht nach typisch für das Land.

Kicking Horse Falls

Kicking Horse Falls

 

Was sollte ich/man auf keinen Fall verpassen?

Die Vielfalt des Landes kennenlernen und nicht nur in die spektakulärsten Teile Kanadas reisen. Das Land hat viele versteckte Schönheiten, die es zu entdecken lohnt.

 

 

Tanja von taklyontour

Wie bereist du Kanada?

Für mich gehört zu der perfekten Kanadareise ein Wohnmobil.
Auf der Fahrt und den Campingplätzen inmitten der Natur lässt sich das Land in vollen Zügen genießen.
Kanada ist übrigens das perfekte Land fürCamping-Einsteiger, denn die Straßen sind breit und es gibt zahlreiche
Campingplätze. Außerdem sind die Kanadier unglaublich hilfsbereit.
Perfekt also für eine erste Tour mit dem Camper.

Pound Up Post Kanada Camping in Kanada

Camping in Kanada

 

Welche Region gefällt dir am besten?

Ich habe bislang nur den Westen von Kanada kennengelernt.
British Columbia und Alberta können allerdings für mich kaum zu toppen sein. Diese landschaftliche Vielfalt, die atemberaubenden Seen, Wasserfälle und Berge. So kitschig das auch klingt, aber man kommt sich teilweise
vor, wie im Paradies.
Aber auch Vancouver gefällt mir sehr gut. Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass das eine der Städte mit der höchsten
Lebensqualität weltweit ist.

Round Up Kanada Vancouver

Vancouver

 

Was sollte Steffi in Kanada auf keinen Fall verpassen?

Auf keinen Fall verpassen solltest du den Icefields Parkway. Diese 232Kilometerlange Traumstrecke durch die Rocky Mountains ist zwar inzwischen sehr touristisch, aber es lohnt sich. Hinter jeder Kurve gibt es etwas neues zu entdecken. Es gibt zahlreiche Aussichtspunkte und Wanderwege, die zum Verweilen einladen.
Für den Icefields Parkwal solltest du mindestens zwei Tage einplanen. Ich drücke dir die Daumen, dass du auf deiner Reise tolle Wetter hast.

Bow Lake - Kanada Round Up

Bow Lake

 

 

Kiki von Weltenreflexion

Wenn ich an meine Zeit in British Columbia zurück denke, wird es in mir ganz ruhig.
Ich schließe die Augen und sehe vor allem eins: Grün.

Mit dem Wohnwagen durch BC

2013 bin ich mit meiner Schwester und zwei Freunden mit dem Wohnmobil von Vancouver zu den Rocky Mountains.
Wir haben meist auf öffentlichen Campingplätzen geschlafen, doch viel schöner und erlebnisreicher waren die Stellplätze der Recreation areas (BC Hydro).
Mitten in der Natur!
Es ist ein wahnsinnig befreiendes Gefühl morgens aufzuwachen und keinen Autolärm, keine Busse, keine Menschenmassen zu hören. Stille, durchbrochen von zwitschernden Vögeln, dem rauschenden Bach, Eichhörnchen, die von Baumwipfel zu Baumwipfel springen.
Die Luft so klar wie eiskaltes Quellwasser. Leider sind viele Orte sehr touristisch

Meine Highlights: Emerald Lake, Halcyon Hot Springs Arrow Lake, Ziplining in Peachland, Banff

Kanada Round Up

British Columbia

 

Mein Leben in Vancouver

Ich habe drei Jahre in Vancouver gelebt und ich verstehe zu 100% warum diese Stadt immer wieder unter den Top 5 mit der höchsten Lebensqualität weltweit gewählt wird. Umgeben von Wäldern, Meer und Parks.

Ich liebte es, diesen Nervenkitzel zu haben, wenn wir in den saftig grünen mit Moosbewachsenen Wäldern wandern gingen und immer auf der Hut vor Bären und Pumas sein zu müssen.

Meine Highlights: Jericho Beach, Garibaldi Lake, Pacific Spirit Regional Park, Bowen Island, Kayaking (Indian Arm), Celebration of Lights, Jazz Festival, Arbutus Café, Mean Poutine, HI Vancouver Downtown

Sunset Vancouver Round Up Kanada

Sunset Vancouver

 

Inselleben – Hippieleben

Für längere Wochenendtrips lohnt es sich die Inseln zu erkunden! Auf Vancouver Island sollte man unbedingt nach Ucluelet und Tofino. Während Ucluelet durch seine wilde, raue Küste und spirituelle Energie besticht (hummingbirds überall!), kann man rund um Tofino im Pacific Rim National die kilometerlangen Strände genießen. Ein Paradies für Surfer!

Auf Denman Island (zwischen Vancouver Island und Hornby Island) war ich zum helpxen (im Prinzip das Gleiche wie woofen). Denman Island ist super relaxed und ruhig.
Entschleunigung ist hier das richtige Wort. Niemand hetzt, niemand ist gestresst, alles ist easy. Die Ruhe der Natur, egal ob dicht bewachsene Wälder, raue Steinstrände oder stille Sümpfe – Natur ist hier allgegenwärtig.

Ihr solltet auch unbedingt einen Besuch auf Saltspring Island einplanen! Super lecker: Saltspring Coffee! Es lohnt sich den Saturday Market zu besuchen. Leckeres Essen, selbsthergestellte Kleidung, Seifen, Spielzeuge…alles nachhaltig! Nacktbaden im See oder Meer erlaubt – es ist eine Hippie-Insel 😉

Salt spring Island Kanada

Saltspring Island

 

 

Luisa von sunnyside2go

2005 und 2007 hatte ich die Möglichkeit, die Ostküste Kanadas jeweils 2 Wochen lang zu bereisen. Es war Liebe auf den ersten Blick.

Die freundliche und offene Art der Menschen, die wunderschöne Landschaft und die tollen Städte haben es mir einfach angetan.

Direkt nach der Ankunft am Flughafen in Toronto nahmen wir einen Mietwagen und haben die erste Woche abseits der großen Städte, mitten im Wald in Ontario verbracht (der nächste Nachbar war gut 2km entfernt…)

Hier standen Kanu fahren, schwimmen, wandern und entspannen auf dem Programm, bevor wir auf Städte-Tour durch die 4 großen Metropolen der Ostküste gingen: Montréal, Ottawa, Québec City & Toronto.

Die kanadische Hauptstadt hatte es mir damals am meisten angetan – ob das heute noch immer so wäre, weiß ich ehrlich gesagt nicht.

Richtig toll fand ich jedenfalls die National Gallery of Canada. Bei Dunkelheit lohnt sich außerdem die Sounds and Light Show am Parlament.
Ein wenig enttäuscht war ich von den Niagarafällen – klar sind sie beeindruckend aber das Ganze drum herum ist komplett touristisch gestaltet. Souvenirshops, Cafés etc. Irgendwie fehlte mir dort die Natur.
Sollte ich noch einmal nach Kanada reisen, werde ich mir die Westküste vornehmen, die ja angeblich noch schöner sein soll.

 

 

Nina von Farandwide

Was macht Kanada für Dich besonders?

Die Weite. Kanada ist so groß, vielfältig und wunderschön –einfach unbeschreiblich! Und natürlich die Tiere. Ich werde niemals den Moment vergessen, als ich zum ersten Mal einen Bären in der Wildnis gesehen habe. Oder Elche. Oder Wale.

Kanada hat mir so viele unbeschreiblich schöne Erinnerungen gegeben, dass es mir wirklich schwer fällt, zu erklären, was genau es so besonders für mich macht.

Round Up Kanada

Bucht von Trout River

 

Wie bereist Du Kanada?

Am liebsten mit dem Campervan, damit ich überall anhalten kann, wo es mir gefällt. Und wenn es mir irgendwo besonders gut gefällt, bleibe ich auch mal länger…

 

Welche Region gefällt Dir am besten?

Neufundland. Ganz große Liebe!

Round Up Kanada

Elch in Neufundland

 

Was sollte ich/man auf keinen Fall verpassen?

Gros Morne Nationalpark in Neufundland –atemberaubende Aussichten, tolle Wanderungen, ganz viel Natur und Weite. Von der Küste aus kann man Orcas beobachten (Trout River in der Nähe der Tablelands!) und wenn man Glück hat, schwimmen Delfine neben der Fähre her!

Hoch im Nordwesten kann man dann, wenn man ganz viel Glück hat, Walen beim Spielen in der Bucht von Cape Onion beobachten, während Eisberge langsam vor sich hin schwimmen oder auseinander brechen.

Auf Neufundland lohnt es sich an der Küste immer, die Augen offen zu halten -und wenn man einen Eisberg sieht, einfach in die Richtung fahren und wenn zufällig Fischer in der Nähe sind, kann man sie fragen, ob sie einen auf dem Boot ein bisschen näher heran bringen (aber nicht zu nah, das kann böse enden!)

Eine Gletscherwanderung am Athabasca Gletscher lohnt sich immer, ebenso eine Bärensafari. Außerdem kann man die Vancouver Islands mit einem Wasserflugzeug überfliegen und von oben ansehen –traumhaft schön!

Tipps für Kanada habe ich nicht viele, einfach genießen und viele Fotos machen!

Neufundland Kanada

Neufundland Abendstimmung

 

 

Lisa von Travelisi

Seit ich letztes Jahr fast ein halbes Jahr am Stück auf Reisen war, werde ich immer wieder gefragt, wo es mir eigentlich am besten gefallen hat. Unterwegs war ich in Thailand, Malaysia, Singapur, auf den Philippinen und in Kanada.

Nun möchte Steffi für ihre Kanadaerfahrung etwas über dieses wunderbare Land wissen.

Bevor man sich damit beschäftigt, was man in Kanada unternehmen will, sollte man sich zu allererst bewusst machen: Kanada ist groß! Um genau zu sein das zweitgrößte Land der Welt. Dementsprechend hängen die geplanten Aktivitäten stark davon ab, wohin man fährt. Auch die Jahreszeit ist für deine Planung wichtig.

P10208781

Ich war das erste Mal im August für fast vier Wochen in Kanada und dann noch mal kürzlich im Februar für einen zweiwöchigen Urlaub. Unterwegs war ich im Westen, um genau zu sein in British Columbia, Alberta und Saskatchewan. Dementsprechend werden sich meine Schilderungen darauf beziehen.

Ich war in Kanada bei einer kanadischen Familie ansässig, die östlich von Calgary lebt, also in der Nähe der Rocky Mountains. Dadurch hatte ich das Glück, kein Auto mieten zu müssen. Ansonsten solltest du dich allerdings genau darauf einstellen, denn ohne Auto kommst du in Kanada nirgendwo hin. Es gibt zwar auch die Möglichkeit, mit dem Zug zu reisen. Aber gerade die wunderschönen Ecken in den Nationalparks wirst du damit kaum erreichen.

P10206471

War ich vorher gar kein großer Fan vom Campen, habe ich mich in Kanada darin verliebt. Die Kanadier haben eine große Campingkultur und jedes lange Wochenende zieht es sie in die Berge. Dabei sind fast alle mit einem Wohnwagen (sog. Trailer) unterwegs. Aber auch das Zelten macht viel Spaß und die Campingplätze sind großartig ausgestattet.

Solltest du dich im Westen des Landes befinden, dann sind die Rockies natürlich Pflicht. Türkisblaue Seen und fast weiße Gletscherflüsse, Sumpflandschaften und sattgrüne Wiesen, endlose unberührte Wälder. Und über alledem thronen herrschaftlich die Rocky Mountains mit schneebedeckten Spitzen.

Doch auch wenn man weiter ins Land fährt, ist die Landschaft beeindruckend.

P10208281

Richtung Calgary verlaufen sich die Rockies in den sogenannten Foot Hills. Bei Drumheller befindet sich eine einzige Wüstenlandschaft (die Badlands).

Und in Saskatchewan beginnt man langsam zu verstehen, was es bedeutet, dass das zweitgrößte Land der Erde noch nicht einmal die Hälfte der Einwohner Deutschlands hat.

P10206151
Was du auf keinen Fall verpassen solltest?

Natürlich die Natur, die Sehenswürdigkeiten, die Gletscher und Bergseen. Doch darüber findest du genug Informationen im Internet.

Viel wichtiger:

Tauche in die kanadische Kultur ein:

Geh Campen, wandern und Kanu fahren.

Schwimme in einem Bergsee.

Besuche ein Hockey Spiel.

Probiere Ahornsirup.

Achte auf die lustigen Namen der kanadischen Städte, Berge oder Flüsse.

Gehe im Winter Ski- oder Snowboardfahren und im Sommer neben endlosen Feldern spazieren. Grüße jeden, dem du auf dem Waldweg oder am See begegnest.

P10206621

Um zur Ausgangsfrage zurück zu kommen: Asien war großartig. Eine kulturelle Herausforderung, unglaublich viel Spaß und Erfahrungen. Und ich habe mich selbst so viel besser kennen gelernt.

Kanada hat mich einfach nur tief in meinem Herzen berührt.

P10206931

Was ist Dein Kanada Highlight?

12 Comments

  • Hi Steffi,

    ich war im Mai/Juni dieses Jahr mit meiner Verlobten für 3 Wochen auf einem Road-Trip durch den Westen Kanada’s.

    Schau doch mal vorbei 😉

  • Tanja sagt:

    Liebe Steffi,

    eine tolle Zusammenstellung von Tipps. Ich bin sehr gespannt, was du alles erleben wirst und wünsche dir eine spannende Zeit. Danke, dass ich dabei sein darf.

    Viele Grüße,
    Tanja

    • Steffi sagt:

      Hi Tanja,

      vielen Dank nochmal fürs Mitmachen!

      Ohja, ich bin auch schon super gespannt.
      Der Countdown läuft…
      Mittwoch in ner Woche geht´s los 😉

      Viele Grüße
      Steffi

  • Günter Bunge sagt:

    Hallo,ich habe 1989/1990 Alberta und BC bereist.Sowie eine extra Reise nach Montana
    Es war eine super Reise !! Alles von Cagary aus.
    Einfach Klasse
    vFG
    Günter Bunge

    • Steffi sagt:

      Hallo Günter 🙂
      Super!
      Ich bin gespannt und freue mich darauf Kanada zu erkunden.
      Viele Grüße
      Steffi

      • Günter Bunge sagt:

        Hallo Steffy,es gibt nichts besseres wie der sogenannte Wilde Westen.Und dann die
        Calgary-Stampede,einfach klasse !! Unsere Freunde leben alle In Alberta und in Montana !! Und die Rocky-Mountain einfach super.Leider darf ich nicht mehr fliegen!!
        Mein Jahrgang ist zu Alt !(1935) Ich bin ein begeisterCanada-Fan !!
        Viele Grüsse
        Und viel Spaß
        Gbunge35googlemail.com !!

        • Steffi sagt:

          Hi Günter,
          danke für Deinen Kommentar 🙂
          Ohja zum Calgary Stampere will ich auch unbedingt.
          Ich bin schon so gespannt auf Kanada!
          Ich freu mich auf die Rockies und viele tolle Erfahrungen.
          Viele Grüße
          Steffi

  • Otfried Paul sagt:

    Wer einmal in Kanada war, den läßt Kanada nicht mehr los. Ich war bisher dreimal dort, einfach nur traumhaft. Von Vancouver über Hope, Kelowna, Okanagan Valley bis Banff und Jasper. Diese Eindrücke vergißt man nie mehr und die Freundlichkeit der Menschen dort.

  • Patricia sagt:

    Schöne Idee dieser Artikel!
    Ich bin letztes Jahr mit meinem Freund mit dem Rucksack 6 Wochen durch Kanada gereist. Auf meinem Blog sind auch noch sehr viele Fotos, falls du noch mehr sehen möchtest 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.