Tagesausflüge in Cairns – Meine Top 5

Cairns Australien

Sechs Monate habe ich in Cairns gelebt. Cairns ist für mich eine der lebenswertesten Städte die ich kenne. Ich habe sogar einen Artikel darüber geschrieben, wieso diese Stadt so lebenswert ist.

Einer dieser Punkte waren die Tagesausflüge, die man von Cairns starten kann. 
Manche Orte haben mir sogar so gut gefallen, dass ich öfters da war.

Heute schreibe ich über meine ganz persönliche Top 5.

 

koala Australien

 

Marieke ist das Gesicht hinter flashpackcitygirl.

Sie ihren Job gekündigt und ist auf Weltreise gegangen. Gestartet ist sie in Asien und mittlerweile mit Work&Travel Visa in Australien unterwegs.

Auf ihrem Blog berichtet sie von ihren Abenteuern.

 

 

Tagesausflüge in Cairns – Meine Top 5

Das Tolga Bathospital

Fledertiere sind in Australien sehr bekannte Tiere in Australien und in vielen Städten kann man tausende von Flughunden beobachten. Manchmal kann es sogar ziemlich unheimlich sein, wenn riesen “Fledermäuse” über dich hinweg fliegen.

Leider kommt es aber auch vor, dass viele Unfälle geschehen. Die Tiere bleiben in Zäunen hängen, sterben an Krankheiten, werden angefahren oder erleiden andere Dinge. In Atherton ein Ort, in der Nähe von Cairns hat sich der Rettung der Bats verschrieben.

Bat Hospital
Im Tolga Bathospital gibt es alle möglichen Fledertiere. Minibats – wie die klassische Fledermaus oder Megabats – wie die Flughunde findet man dort vor. Von den Flughunden, sind am meißten vorhanden. Vorallem haben sie viele Weisen, die sie aufziehen, bis sie bereit sind zum selbstständigen Fliegen und Jagen.
Ich liebe diesen Ort, man kommt selten so nah heran, an diese wundervollen Tiere. Außerdem kann man auch sehr viel lernen. Der Eintritt liegt bei 18$ und man sollte vorher unbedingt anrufen, um einen Termin auszumachen

 

Die Cabinda Boulders

Die Babinda Boulders, habe ich leider erst zum Ende, meiner Zeit in Cairns besucht. Ich bereuse es immer noch etwas. Ich wäre dort sonst wohl jedes Wochenende hingefahren.

Hier kann man wirklich den ganzen Tag verbringen. Schwimmen gehen in klarem Wasser, auf große runde Steine klettern, Picknicken und BBQ’s veranstalten.

Cairns Australien

In dem Wasser gibt es sogar die Doktorfische, die dir deine Füße wieder schön machen.

Auch für Wanderer gibt es einen Walkingtrack. Der führt sogar zu einem verfluchten Ort, den Devilspool. 19 Menschen sind dort wohl schon tödlich verunglückt.

 

Der Daintree Rainforest

Der älteste Regenwald der Welt, ist in der Nähe von Cairns gelegen. Hier empfehle ich aber definitiv mehrere Tage. Hier gibt es so viel zu entdecken. Verschiedene Strände, die unterschiedlichsten Tiere und die verrücktesten Pflanzen.

Wer Glück hat, kann vielleicht sogar den vom Aussterben bedrohten Kasuar finden. Ich hatte leider kein Glück, aber der Regenwald war trotzdem unglaublich gut.

Tagesausflüge in cairns

Vor allem solltet ihr aber an Insektenschutz denken, nach meiner ersten Nacht im Regenwald hatte ich über 30 Stiche.

Über meine Tage im Regelwald, gibt es auch einen Artikel auf meinem Blog, welchen ihr hier lesen könnt. Das war wirklich eins meiner Highlights.

 

Fitzroy Island

Fitzroy Island ist eine kleine Insel in der Nähe von Cairns.

Eine Hin- und Rückfahrt kostet ca. 75$. Ich habe sogar ein Angebot abgegriffen und nur 55$ bezahlt. 
Mit dem Schiff fährt man, dann ca . 40 Minuten.

Ostküste Australien

Auf der Insel gibt es eine Menge zu sehen und zu tun. Es gibt diverse Wanderwege, eine Schildkröten Auffangfarm, ähnlich wie das Bathospital und es gibt viele Sachen fürs Wasser.

Zum Beispiel kann man ein Wassertrampolin for free benutzen, sich ein Kayak mieten oder Schnorchelequipment. Ich habe beim Schnorcheln enen kleinen Rochen entdeckt und Freunde haben sogar wildlebende Schildkröten gesehen.

Schildkröte Australien

Einen kleinen Nachteil gibt es allerdings auch oder sogar zwei, zum einen gibt es keinen schönen Strand, überall liegen tote Korallen und zum anderen ist von November bis April Quallenzeit, das bedeutet man sollte nur mit ganzkörper Wetsuit schwimmen gehen.

Wir haben es für eine halbe Stunde auch ohne gemacht, aber es ist einem schon etwas mulmig zumute. 
Wenn man möchte kann man auch über Nacht bleiben, so wie ich es gesehen habe gab es ein Backpackerhostel und ein großes Resort.

 

Die Tablelands

Die Tablelands sind ein Hochland in der Nähe von Cairns.

Hier gibt es zahlreiche Wasserfälle, krasse verwachsene Bäume und diverse Seen zum Schwimmen oder um Schnabeltiere zu beobachten. Ich weiß gar nicht wie oft ich in den Tablelands unterwegs war. Man kann an einem Tag, zwar schon viel sehen, aber um alles zu sehen, braucht man definitiv mehr Zeit.

Tablelands Australien

Meine Lieblingswasserfälle waren die Milla Milla Falls und die Josephine Falls, bei denen man sogar einen Felsen runter rutschen kann. Ich würde euch aber auf jedenfall auch den Tarzali Lake empfehlen, hier kann man Schnabeltiere beobachten.

Und wenn man sich zwischen, einen der der drei Fig Trees entscheiden muss, würde ich den Cathedral Fig Tree empfehlen.

tablelands australien

Ach und bevor ich es vergesse, der berühmte Paronella Park ist auch in den Tablelands gelegen, dies ist ein ganz verwunschener Ort.

Der Herr Paronella hat in diesem Park nämlich, mehrere Schlösser gebaut. Diese wurden zwar durch diverse Feuer und Fluten zum Teil zerstört, der Park hat aber trotdem was sehr verwunschenes an sich.

 

Noch mehr Tagesausflüge in Cairns?!

Ich habe euch hier nur meine 5 Lieblingstagesausflüge vorgestellt, es gibt aber noch viel mehr.

Einen Tag vielleicht mal in der kleinen Hafenstadt Port Douglas verbringen, einen Schnorchelausflug zum Great Barrier Reef oder aber einen Skydive über dem berühmten Mission Beach, all das ist auch möglich.

Und jeden den ich getroffen habe, hatte andere Favoriten.

 

Hast Du schonmal einen dieser Tagesausflüge in Cairns unternommen?
Oder hast du noch einen Geheimtipp?

Was ist dein Favorit?
Lass es uns in den Kommentaren wissen!

2 Kommentare

  • Die Fahrt mit dem Zug nach Kuranda und mit der Gondel zurück war für mich auch ein schöner Tagesausflug. Es war mir schon bewusst, dass viele Touristen diesen Weg gehen, aber es war trotzdem schön: Im Regenwald und hoch über diesem zu sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.