Kochkurs in Chiang Mai – Zweimal anders, zweimal großartig!

Sweet sticky rice mit Mango
Yummy

Wunderbares Thailand.

Zum ersten Mal habe ich Thailand während meiner Weltreise besucht und es war wunderbar!

Ich hatte mich mit Dalia, die ich in Kuala Lumpur kennengelernt hatte, in Chiang Mai verabredet. Ich komme also Abends viel zu spät im Hostel in Chiang Mai an und erfahre das es am nächsten Morgen gleich früh zum Kochkurs geht.

Auch ein Trekking war schon gebucht, aber dazu ein andermal.

 

Kochkurs in Chiang Mai – Smart Cook, Thai Cookery School

Am nächsten Morgen ging es etwas verschlafen zum Kochkurs. Das heißt erstmal ging es zum Markt nebenan, denn dort war Treffpunkt. Wir haben die ganzen Zutaten kennen gelernt, mit denen wir nachher kochen werden und hatten ein bisschen Zeit über den Markt zu bummeln.

Unser Guide war super lustig. Sie hatte scheinbar am Abend zuvor eine Menge getrunken und war noch ein bisschen neben der Spur. Aber es war lustig. Der Vergleich verschiedener Gemüse mit männlichen Geschlechtsteilen allerdings Geschmacksache.

Markt In Thailand
Markt in Chiang Mai

Nach dem Marktbesuch ging es mit dem Songthaew zum Bahnhof von Chiang Mai. Auf der Bahnfahrt bekamen wir einen Zettel auf dem wir ankreuzen konnten, was wir kochen wollen. Es galt aus fünf Gängen jeweils einen auszusuchen.

Yummy, schon beim Lesen ist mir das Wasser im Mund zusammen gelaufen.

Ich habe mich für diese Gerichte entschieden:

Kochkurs Chiang Mai
Kochkurs Chiang Mai

Die Bahnfahrt war super. So konnten wir uns schonmal kennenlernen und die Aussicht genießen.

Wusstest Du das es in den Zügen extra Sitzplätze für Mönche gibt?

 

Am Bahnhof angekommen ging es aufs Fahrrad und eine viertel Stunde zur Cooking Farm. Dort wurden wir herzliche begrüßt und es gab erstmal etwas zu trinken.

Danach ging es gleich an die Schneidebretter und Kochtöpfe. Mein erster Gang “Star fried holy basil with chicken”.

Dazu bekam jeder einen vorbereiteten Teller mit den Zutaten.

Kochtkurs in Thailand
Kochkurs Chiang Mai

Diese wurden nochmals benannt und die “Lehrerin” hat uns erklärt wir jede Zutat für das Gericht zubereiten müssen. Ein bisschen Schnippeln, ein bisschen mischen und ab in den Wok damit.

Ich war erstaunt wie schnell alles fertig war und schon konnten wir das erste selbst gekochte Thaigericht genießen.

Kochkurs Chiang Mai
Kochkurs Chiang Mai

Als nächstes ging es daran das Curry zu machen. Hast Du schon mal selbst Currypaste gemacht? Ich kann Dir sagen das ist super anstrengend. Wir waren zu dritt und haben uns ständig abgewechselt, weil es so anstrengend war.

Seit dem genieße ich mein Curry stets besonders, denn ich weiß welche Arbeit dahinter steckt.

Hier waren wir schon ziemlich weit mit unserer Paste.

Grünes Curry
Grüne Curry Paste

Im Anschluss wurden die Zutaten wieder im Wok zubereitet und je nach Schärfewunsch die Currypaste hinzugefügt. Auch diese wurde schon ganz unterschiedlich scharf hergestellt, je nach Wunsch mit weniger oder mehr kleinen scharfen Chillischoten.

Und hier gibt es das Ergebnis zu sehen.

Kochkurs Chiang Mai
Lecker

Von der Suppe, die als nächstes dran war, hab ich leider gar keine Bilder. Aber auch diese war super lecker und gar nicht so schwierig zu kochen!

Nach der Mittagspause, die wir für eine kleine Radtour genutzt haben, ging es für mich an den Papayasalat. Ich würde sagen der sieht ganz gut aus. Und lecker war er außerdem!

Papaya Salat selbst gemacht
Papaya Salat

Zum Abschluss gab es das Dessert. Das Beste war, dass wir alle Desserts kosten konnten. Also mein “Pumkin in coconut milk” war nicht schlecht, aber mein Favorit ist definitiv “Sweet sticky rice with Mangoes”.

Wenn Du nach Thailand kommst, dann musst Du das unbedingt mal probieren. Lecker!

Sweet sticky rice mit Mango
Yummy

Zum Schluss gab es noch ein Kochbuch und eine kleine Urkunde. Vollgefuttert ging es zurück nach Chiang Mai.

Ein wunderbarer Tag!

 

Kochkurs Chiang Mai – Thai Farm Cooking School

Auch bei meiner nächsten Thailand Reise stand ein Koch Kurs in Chiang Mai auf meiner Wunschliste.

Da es beim letzten Mal echt viel Spaß gemacht hat und ich nie genug von Thai Essen bekommen kann, habe ich mir wieder einen Kochkurs heraus gesucht.

Im Hostel nachgefragt gab es verschiedene Empfehlungen und ich habe mich für einen Kurs der Thai Cooking Farm entscheiden.

Ich wurde im Hostel abgeholt und mit dem Songthaew ging es hinaus aus Chiang Mai Richtung Norden. Erster Stopp war natürlich wieder ein Markt. Hier gab es eine kleine Führung und danach hatten wir noch 15 Minuten zur freien Verfügung. Ich liebe thailändische Märkte und so habe ich die Zeit genutzt um über den Markt zu bummeln.

Markt in Thailand
Markt in Nordthailand

In der Kochschule angekommen gab es erstmal eine Führung durch den Garten. Denn viele der Zutaten mit denen wir gekocht haben werden hier angebaut. Und ich hab mal wieder festgestellt ich habe keine Ahnung. Aber es ging nicht nur mir so. Bei dem Ratespiele “Welche Pflanze ist das”, lagen wir immer alle total daneben.

Unser Guide war super und hat uns mit viel Wissen und Humor durch den Garten geführt.

Cooking Farm Chiang Mai
Cooking Farm Chiang Mai

Im Anschluss ging es an die Tische, wo schon die Zutaten für das erste Gericht bereit standen.

Auch hier konnten wir wieder aus einer Auswahl von Gerichten 5 Stück auswählen. Diese haben wir im Laufe des Tages zubereitet. In der Mittagspause haben wir nochmal die Möglichkeit die Farm zu erkunden und und uns nach dem ganzen leckeren Essen ein bisschen zu bewegen.

Es war super lecker und ich war mal wieder total begeistert vom Thaifood!

Und dann auch noch selbst gekocht. Grandios!

Cooking Farm Chiang Mai

Es war ein wunderbarer Tag und zum Abschluss gab es auch diesmal wieder ein Kochbuch für zu Hause. In diesem werden die Zutaten nochmal beschrieben und alle Rezepte des Tages sind außerdem darin zu finden.

Pad Thai
Pad Thai

Beide Kochschulen kann ich nur empfehlen. Du kannst sie  im Internet finden, die Smart Cook Thai Cookery School hier und die Thai Farm findest Du hier.

Dort kannst Du einen passenden Kurs auswählen und dich schonmal umschauen. Natürlich kannst Du auf der Seite auch gleich einen Kurs buchen. Oder Du buchst einen passenden Kurs einfach in Deiner Unterkunft. So habe ich das gemacht.

 

Hast Du schon einen Kochkurs in Chiang Mai gemacht?

Welche Kochschule ankannst Du empfehlen?

6 Kommentare

  • Das sieht superlecker aus, ich mag Thai-Food auch sehr gern (und hätte witzigerweise ziemlich genau die selbe Auswahl getroffen wie du auch in der ersten Kochschule). Leider liegt in nächster Zeit keine Reise nach Thailand bei mir an, aber ich werde deine Tipps so mittelfristig mal im Kopf behalten – und bin inspiriert, mir hier in Hamburg evt. auch mal einen Kochkurs auszusuchen.
    Liebe Grüße
    Verena

    • Hallo Verena,

      ohja es war auch super lecker.
      Bei mir steht leider in nächster Zeit auch kein Thailand auf dem Plan.
      Aber ich habe auch hier meinen “Thaifood-Dealer” 🙂

      Stimmt, ich habe auch schon mal daran gedacht hier einen Kochkurs zu machen, da gibt es auch sehr interessante Angebote.

      Viele Grüße
      Steffi

  • Wow, toll! Was für ein Erlebnis 🙂 Da bekommt man direkt Fernweh! Das war wirklich eine schöne Zeit, ich muss auch mal nach Thailand 🙂 Wirklich beeindruckendes Land 🙂

    Liebe Grüße,
    Olga

    • Hallo Olga,

      Thailand kann ich nur empfehlen.
      Ein tolles und abwechslungsreiches Land mit jeder Menge Möglichkeiten.
      Ich war sicher auch nicht das letzte Mal dort 😉

      Viele Grüße
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.