Von Stockholm nach Helsinki mit der Silja Symphony

Tallink Silja

Unser Erlebnis Ostseekreuzfahrt startet, es geht für uns mit der Silja Symphony von Stockholm nach Helsinki. Ich habe ja schon in diesem Artikel berichtet wie Du am besten zum Fährterminal kommst und heute geht es um unsere Erfahrungen auf dem Schiff.

Ob wir diese Tour weiterempfehlen, was uns gut und nicht so sehr gefallen hat, all das erfährst Du in diesem Artikel. Natürlich veranschaulicht mit jeder Menge Reisebilder unserer Tour von Stockholm nach Helsinki auf der Silja Symphony.

Da waren wir also nun und es hieß noch einen Moment warten bevor es aufs Schiff ging. Die Spannung stieg und ich war tatsächlich ein bisschen aufgeregt. Zum einen auf das Schiff, zum anderen wie mir das Schiff fahren wohl bekommen wird, denn ich bin nicht gerade seetauglich.

Und dann ging es endlich los, das Boarding hat begonnen und alles strömt zum Schiff.

 

Von Stockholm nach Helsinki mit der Silja Symphony

Mit allen anderen Passagieren strömen wir also in Richtung Schiff und freuen uns auf eine ganz neue Reiseerfahrung. Die Begrüßung an Board ist freundlich und das Personal erklärt uns wie wir unsere Kabine finden.

Von Stockholm nach Helsinki mit der Silja Symphony

Unsere Kabine ist auf Deck 10. also quasi im 10ten Stock. übernachten im 10ten Stock auf einem Schiff, irgendwie seltsam. Nachdem wir den richtigen Aufzug gefunden haben und auch im richtigen Stockwerk angekommen sind müssen wir nurnoch den richtigen Gang und unsere Kabine finden.

 

 

Von Stockholm nach Helsinki mit der Silja Symphony – Die Kabine

Wow! Das war das erste was ich gedacht habe als wir die Tür zur Kabine geöffnet haben. Ich war echt überrascht, denn ich hatte mir das ganze ehrlich gesagt viel kleiner vorgestellt.

Aber es war Platz für zwei Betten, ein Tischchen, Nachttische, eine Garderobe und jede Menge Haken zum Klamotten aufhängen. Und das beste war natürlich das große Fenster, das die komplette Kabinenbreite einnahm.

Hell, freundlich und großartige Aussichten garantiert.

Ostseekreuzfahrt

Und auch das Bad ist vollkommen ausreichend und sauber. Toilette, Waschbecken und Dusche, alles da was man braucht. Ich war tatsächlich begeistert von der Dusche, denn es war ordentlich Wasserdruck vorhanden und nachdem wir den ganzen Tag durch Stockholm gelaufen waren, war die Dusche einfach nur toll.

Tallink Silja

 

 

Von Stockholm nach Helsinki mit der Silja Symphony – Das Schiff

Nachdem die Kabine entdeckt war und wir uns ein bisschen eingerichtet haben wollten wir natürlich mehr vom Schiff sehen. Also erstmal wieder in den “Hauptflur”, dort finden sich die Fahrstühle und die Aufzüge. Und ein Lageplan des Schiffes, hier siehst Du die verschiedenen Decks und was sich dort befindet.

Tallink Silja

Auf Deck 6 findest Du den riesen großen Tax Free Superstore. Ein riesiger Duty Free Shop, der wirklich keine Wünsche offen lässt. Außerdem ist auf diesem Deck auch das Grande Buffet, dazu gibt es im Absatz Essen mehr zu lesen. Ein italienisches Restaurant befindet sich außerdem auf diesem Stockwerk.

Deck 7 ist beeindruckend. Schon bei der Ankunft auf dem Schiff war ich beeindruckt. Denn ich habe mich mehr wie in einer Shopping Mall, als auf einem Schiff gefühlt.

Tallink Silja

Auf diesem Deck gibt es verschiedene Shops, Cafés und Bars. und Du kannst hier Deine Zeit verdrödeln. Außerdem ist auf diesem Stockwerk auch der Atlantis Nightclub und das Casino. Hier finden am Abend Shows statt und es gibt Live Musik .

Am besten gefallen hat uns aber das Außendeck (heißt das so?). Auf Deck 7 kannst Du draußen, an der frischen Luft einmal rundherum gehen. Du kannst die Aussicht in alle Richtungen genießen! Ein totales Highlight.

Tallink Silja

 

 

Das Essen – Von Stockholm nach Helsinki mit der Silja Symphony

Wir haben uns bei Abendessen und Frühstück für einen Besuch im Grande Buffet entschieden.

Für den Abend gibt es Tischreservierungen, am Morgen ist die Tischwahl frei. Fangen wir mit dem Abend an.

 

Es war schrecklich. Es war voll und laut und obwohl wir pünktlich zur Öffnung da waren gab es keine Chance ein schönes Bild vom Buffet zu machen. Die Menschen haben sich wie ausgehungert aufs Buffet gestürzt und sich die Teller vollgeladen.

Wir haben erstmal unseren Platz gesucht und sind dann, nachdem wir unsere Getränke geholt hatten, ans Buffet gegangen. Da war das Buffet leider schon ziemlich zerstört.

Die Mitarbeiter waren sehr freundlich und haben ihr möglichstest getan das Buffet auch optisch einigermaßen zu erhalten. Speisen wurden nachgefüllt und auch wir hatten noch die volle Auswahl.

Die Auswahl am Buffet war groß und alles was wir probiert haben war super lecker. Allerdings haben wir uns hauptsächlich an die Antipasti und das Fischbuffet gehalten. Die warmen Speisen haben wir nicht probiert, sie haben uns auch nicht so sehr angesprochen.

Die Antipasti und die Fisch und Meeresfrüchtevariationen waren sehr lecker. Im Buffetpreise sind alkoholfreie Getränke, Wein, Bier und Kaffee im Preis inklusive.

Das Dessertbuffet bot eine schöne Auswahl und alle probierten Desserts waren sehr gut.
Das Abendbuffet kannst Du zu einem Preis von 38,50 Euro im Voraus buchen oder an Bord für 42,50 Euro.

 

Am Morgen war es super schwierig einen Platz zu bekommen, obwohl wir zur empfohlenen Zeit kamen und eigentlich weniger los sein sollte. Das war ein bisschen schade und den entspannten Start in den Tag ein bisschen erschwert.

Natürlich haben wir nach einer Weile einen Platz gefunden und konnten doch noch (mehr oder weniger) in Ruhe frühstücken.

Die Auswahl am Buffet war abwechslungsreich und das gekostet Essen sehr lecker!

DasFrühstücksbuffet kostet im Voraus 11,50 Euro und an Board 13 Euro. Es beinhaltet auch Getränke: Kaffee oder Tee, Saft und Wasser.

 

 

Wellness – Von Stockholm nach Helsinki mit der Silja Symphony

Auch das gibt es auf der Silja Symphony. Die Sunflower Oasis auf Deck 12 bietet  Sauna, Jacuzzi und Solarium sowie eine Privat- und Gruppensauna für maximal 10 Personen.

Und das beste ist, dass Du aus dem Wellnessbereich trotzdem sie Aissicht genießen kannst. Denn ein großer Bereich der Sunflower Oasis ist verglast.

Tallink Silja

 

 

Von Stockholm nach Helsinki mit der Silja Symphony – Unser Lieblingsort

Der Ort an dem wir uns außer zum Essen und schlafen die ganze Fahrt aufgehalten haben ist das Sonnendeck auf Deck 12. Es gibt Tische, Stühle und Bänke und eine Bar. Aber das allerbeste: Die Aussicht.

Die riesige Sonnenterasse am Heck bietet großartige Aussichten und Du kannst mal auf der einen und mal auf der anderen Seite schauen. Besonders schön natürlich zu Beginn der Fahrt, wenn es durch die  Schären geht.

Tallink Silja

Triangle Citycruise

Tallink Silja

Tallink Silja

Am Abend wenn die Sonne tief steht lohnt sich eine Jacke und ein warmer Pulli, denn es kühlt ab. Wenn dann noch der Wind dazu kommt… Also warm anziehen, dann steht einen wunderbaren Sonnenuntergang nichts mehr im Wege.

Tallink Silja

Tallink Silja

Tallink Silja

 

 

FAZIT – Von Stockholm nach Helsinki mit der Silja Symphony

Wir können diese Fährpassage nur unbedingt weiterempfehlen. Es war ein wunderbares Erlebnis und besonders die Aussichten haben uns total begeistert.

Das Personal auf dem Schiff war super freundlich und auf dem Schiff gibt es eine große Auswahl an Cafés Bars und Restaurants. Am besten gefallen haben uns die großen Außendecks, die rund um das Schiff herum gingen und mit Holzbohlen sehr schick aussahen und ein bisschen Kreuzfahrtfeeling aufkommen ließen.

Mir hat natürlich auch noch sehr gut gefallen, dass nicht zu merken was das wir uns auf einem Schiff befinden. Wir hatten spiegelglatte See und ich musste mir keine Gedanken um mögliche Seekrankheit machen. Reisetabletten hatte ich natürlich trotzdem dabei.

 

Hat Dir der Artikel gefallen?
Ich freue mich auf Deine Meinung in den Kommentaren.

 

 

Vielen Dank an Tallink Silja Line für die Einladung zur Citycruise und die Übernachtung in Tallinn.
Meine Meinung bleibt davon wie immer unbeeinflusst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.