Ein weiteres erstes Mal – Als Blogger auf der ITB Berlin

Juchuuuuuu, so sehr habe ich mich über die Akkreditierung als Blogger für die ITB gefreut.

Hatte ich doch vorher bezweifelt, das mein noch kleiner Blog überhaupt eine Chance hat. Aber es hat geklappt, ich war total begeistert. Aber dann wurde es erst richtig schwierig.

 

Wen möchte ich gerne treffen? Welche Unternehmen oder Destinationen möchte ich ansprechen und kennenlernen. Und wie schreibe ich sie an, was ist interessant und was habe ich überhaupt zu bieten?

All diese Fragen haben mich vor der Messe beschäftigt und teilweise auch ein wenig unsicher gemacht.

Trotz der Unsicherheit und des jungen Alters meines Blogs habe ich dann auch noch einen Platz beim Blogger Speeddating ergattert. Ja genau, Speeddating wie Du es vielleicht schonmal zur Partnersuche gehört hast.

Du hast acht Minuten um Dich vorzustellen, Dein Gegenüber kennen zu lernen und mögliche Kooperationen anzureißen. Nur Dein Gegenüber ist in diesem Fall ein pottenzieller Partner aus dem Tourismus und nicht für Herzensangelegenheiten.

Wow, wie soll das alles in acht Minuten funktionieren?

Jetzt aber mal die ITB von Anfang an.

 

Mein erstes Mal auf der ITB Berlin 2015

Der Tag davor

Dienstag Abend startete meine ITB bei der Eröffnunfsparty von TravelMassive im Club Gretchen in Berlin.

Coole Location, drei Freigetränke und jede Menge andere Blogger, die ich bis jetzt nur von Bildern kennen.

Es war ein perfekter Einstieg in die ITB und ich habe gleich am ersten Tag viele Blogger live kennengelernt und tolle Gespräche geführt.

Und wie spannend es war, den Unterschied von Bild und Realität zu sehen, besonders bei der Größe habe ich mich ganz oft vertan.

 

Tag 1

Der Tag startete mit einem Frühstück zu dem Travelbook Blogstars eingeladen hat. Lecker Frühstück, viele Blogger und als Highlight dann die Fahrt mit dem Oldtimerbus zur Messe.

Auf der Fahrt zur Messe gab es noch jede Menge zu lernen und wir hatten die Möglichkeit dem Head of Seo der Bild unsere Fragen zu stellen. Dank Stau dauert die Fahrt länger als erwartet und es gab jede Menge Input.

Seobus ITB Berlin
Seobus ITB Berlin

 

An der Messe angekommen ging es zum ersten von zwei Terminen und im Anschluß habe ich mich durch die Hallen treiben lassen. Viele neue Inspirationen und stetig steigendes Fernweh waren das Ergebnis.

Reiseziele auf der ITB Berlin
Reiseziele auf der ITB Berlin

Immer wieder habe ich Bloggerkollegen getroffen und auch neue Blogger kennengelernt. Gemeinsam haben wir Vorträgen gelauscht und sind durch die Hallen gelaufen.

Ein wunderbarer aber auch anstrengender Messetag.

 

Tag 2

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen des Speeddatings.

Aber auch vorher hatte ich drei interessante Termine mit möglichen Kooperationspartnern.

Und zwischendrin immer wieder der Austausch mit anderen Bloggern und interessante Vorträge zum Thema bloggen auf der Bühne. Großartig!

 

Das Speeddating war eine interessante Erfahrung, aber auch echt stressig. Die Tische standen super eng und Du musstest Dich total konzentrieren Dein Gegenüber bei dem ganzen drumherum zu verstehen. Aber es war super und ich bin gespannt ob sich die ein oder andere Kooperation ergibt.

 

Im Anschluss ging es mit ein paar anderen Bloggern zum “griechischen Abend”. Wir haben uns hauptsächlich untereinander ausgetauscht und das Buffet genossen. Und das war echt lecker!

Griechisches Buffet
Griechisches Buffet

 

Tag 3

Ein langer Tag stand mir bevor.

Ich hatte nochmal zwei Treffen mit möglichen Kooperationpartner, wovon leider nur eines stattgefunden hat. Dafür war das erste um so erfolgsversprechender.

Den Nachmittag habe ich mich nochmal durch die Hallen treiben lassen, die Kanalinseln als mögliches Ziel entdeckt, bin mir nun sicher das ich unbedingt bald nach Irland muss und die Heimat habe ich natürlich auch besucht.

Hessen und Darmstadt
Hessen und Darmstadt

 

Am Abend gab es dann ein besonderes Event. Die Twitter Reisenacht, die sonst immer mMontags um 20:00 Uhr online auf Twitter stattfindet, fand live und offline am Freitag Abend um 10:00 Uhr auf der ITB statt. Es war ein bißchen wie Klassentreffen, die Stimmung gut, das ganze irgendwie ein wenig verwirrend, aber super lustig. Das Buffet war leider mitten in der Veranstaltung schon leer gefuttert und das mit dem offline dabei sein und trotzdem auch online sein war ein wenig chaotisch.

Stefan Lose bei der offline Twitter Reisenacht
Stefan Lose bei der offline Twitter Reisenacht

Aber es war ein großer Spaß, toll die anderen mal offline zu treffen und Stefan Loose mal live und in echt auf der Bühne zu sehen. Schließlich bin ich mit “seinen” Reiseführern immer gerne unterwegs.

 

Danach war aber noch nicht Feierabend, sondern es ging ins Creativ Loft zum Blog Camp treffen. Ein wunderbarer Abend, mit interessantem Austausch, neuen Kontakten und viel Spaß!

 

Das war es, mein erstes Mal auf der ITB Berlin. Wunderbare, aber sehr anstrengende drei Tage!

 

Ich bin noch bis Montag in Berlin und erkunde ein wenig die Stadt.

Meine Berlintipps findest Du hier.

 

Welches Reiseziel willst Du als nächstes bereisen?

4 Kommentare

  • Hallo Steffi,

    die Tage in Berlin lesen sich spannend 🙂 Warst du in 2016 auch auf der ITB gewesen? Wie hast du dich auf die Gespräche mit den Kooperationspartnern vorbereitet? Da es dein erstes Mal war wusstest du ja nicht was dich erwartet. Die Koop.partner kann man via Mail vorher anfragen, aber wie hast du dich auf das Speeddating vorbereitet? Das würde mich echt interessieren. Vielen Dank.

    Viele Grüße
    Iris

    • Hallo Iris,
      ich wusste was mein Blog bietet und hate eine ungefähre Idee, welche Art Kooperation ich mir vorstellen kann.
      Außerdem hatte ich natürlich Visitenkarten dabei.
      Mein ausgedrucktes Medikit wollte diesmal keiner mitschleppen, im ersten Jahr schon.
      Und dann habe ich mich vorgestellt, gesagt was ich sagen wollte und dann den möglichen Kooperationspartner zu Wort kommen lassen 😉
      Oder andersherum, manchmal hat sich auch der Kooperationspartner erst vorgestellt.
      Einige haben schon genau Ideen was sie mit Bloggern zusammenarbeiten wollen, für andere ist es Neuland.
      Insgesamt jedes Mal eine ziemlich spannende Sache, allerdings geht die Zeit einfach viel zu schnell rum .
      Ich hoffe das hilft ein bisschen.
      Wenn noch Fragen sind, dann schick mir doch einfach eine Mail.
      Viele Grüße
      Steffi

  • Hallo Steffi,

    das liest sich total spannend und ich will auch unbedingt 2016 zur ITB. Dann ist mein Studium gerade vorbei und ich habe Zeit. 🙂 Nächste Woche gehts aber erst einmal zur Buchmesse.
    Schließlich brauche ich noch gute Reiseführer für Island, Kanada und Kuba. Das sind nämlich unsere Reiseziele in 2015. Ich habe zwar keine Zeit für eine Weltreise am Stück, aber ich kann ja jedes Jahr dort weitermachen wo ich im letzten Jahr aufgehört habe. ^^

    Liebe Grüße

    Myri

    • Hi Myri,
      wow, sehr geile Reiseziele.
      Da gibt es dann sicher einiges zu lesen auf Deinem Blog 🙂
      Ich bin gespannt!
      Viel Spaß auf der Buchmesse wünsche ich Dir!
      Liebe Grüße
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.