Meine Top 6 Reisefilme +1

Warum ich Reisefilme mag:

Fernwehgeplagt sitze ich wieder mal auf der Couch und träume mich in die Ferne…
Bilder vergangener Reisen anschauen ist eine gute Möglichkeit, macht mich aber immer so melancholisch.
Also ist klar was anderes muss her.

Warum nicht einen Film schauen, der Dich mitnimmt in die Ferne, Dir fremde Länder und Kulturen zeigt und noch dazu eine Geschichte erzählt!?

 

Hier meine Top 6 +1 Reisefilme

Wobei die Platzierungen 1-7 nicht die Beliebtheit zeigen, ich mag alle sieben sehr gerne und jeder hat seinen eigenen Reiz und Schwerpunkt, die Platzierungen sind also nicht wertend zu sehen…

Obwohl… Irgendwie ist es doch fast eine Rangfolge geworden.
Und das Beste kommt schon zum Schluß!

 

The Beach

Geht immer 🙂
Ich liebe Thailand, auch wenn die im Film so schönen einsamen Buchten durch den Film zu Massentourismusplätzen geworden sind.

Es geht um das Finden und den Schutz des eigenen Paradieses, mit allen Mitteln
Das Ziel heiligt nicht die Mittel, aber ein bisschen kann ich verstehen, dass das geheime Stückchen Paradies dermaßen geschützt und gegen außen geheim gehalten wurde!

 

Best Exotic Marigold Hotel

Toller Film mit herausragenden Schauspielern im besten Alter. Einfach schön!
Durch die verschiedenen Charakter lernt man Indien auf unterschiedlichste Art und Weise kennen.
Ein Film zum Genießen, Lachen und sich in die Ferne träumen.

 

Spuren

Ein Film um das Reisen, das Verwirklichen von Träumen und der Kraft und Motivation an Träumen festzuhalten auch wenn einen alle für verrückt erklären.
Rückschläge einstecken und trotzdem weiter machen. Sein Ziel nicht aus den Augen verlieren.
Alleine als Frau zu Fuß durch Australiens Outback, begleitet von einem Hund und Kamelen.
Australiens Outback in allen Farben 🙂

 

Whale Rider

Neuseelands Ureinwohner, die Maori glauben, dass ihre Vorfahren in Kanus über das Meer kamen.
Die Einwohner von Whangara und der Ostküste hingegen glauben, dass ihr Urahne Paikea vor über tausend Jahren das Land auf dem Rücken eines Wales, der ihn nach dem Kentern seines Kanus gerettet hatte, erreichte.

Seither trägt in jeder Generation ein männlicher Nachfahre des Walreiters diesen Titel und ist Oberhaupt des Stammes.
Was aber wenn der Nachfolger bei der Geburt verstirbt und nur die Zwillingsschwester überlebt?

 

Into the Wild

Aussteigen auf die ganz extreme Art und Weise. Ohne Geld, Rücklagen, Sicherheiten und die Notfallkreditkarte.
Nach dem Collegeabschluss macht sich der 22 jährige Chris auf eine abenteuerliche Reise, die geprägt ist von Begegnungen, menschlicher Nähe,
Freundschaften und Abenteuer. Immer Richtung Alaska trampt Chris durch die USA
Angucken!! Und bereit sein für ein tragisches Ende!

 

Dein Weg

Vom Suchen und Finden auf dem Jakobsweg. Ich liebe diesen Film.
Vielleicht bin ich auch einfach empfänglich, weil ich schon mal ein Stück des Weges gegangen bin und der Film viele viele Erinnerungen ausgelöst hat.
Ich habe gelacht, geweint, mich erinnert und den Film von vorne bis hinten genossen!! Meiner Meinung nach ein großartiger Film!

 

Wild – Der große Trip

Die wahre Geschichte über eine Frau, die nach dem Verlust der Mutter, ziellosem Umhertreibes, Heroinsucht und dem Ende ihrer Ehe, eine wagemutige Entscheidung trifft.  Alleine kämpft sie sich drei Monate lang über die Höhenzüge des Pacific Crest Trail. Ein kräftezehrenden Fußmarsches, der sie Schweiß, Blut und Nerven kostet, aber gleichzeitig stärker macht und letztlich heilt.

 

Welcher ist Dein liebster Reisefilm?

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.