Meine 13 LieblingsBilder – Neuseeland Südinsel

neuseeland milford sound

Einen Artikel zu meinen liebsten Bilder der Nordinsel gab es ja schon. Im Artikel zur Nordinsel habe ich mal ein bisschen untypische Neuseeland Bilder gezeigt.

Heute gibt es meine 13 LieblingsBilder der Südinsel. Und heute gibt es typische Neuseeland Bilder. Bilder, die bei mir unglaubliches Fernweh erzeugen. Bilder, bei denen ich am liebsten sofort den Rucksack packen und zurück nach Neuseeland möchte.

 

neuseeland südinsel

Holzkunst am Strand von Hokitika.

Hokitika liegt an der Westküste von Neuseelands Südinsel und ist das Zentrum des Jade-Schnitzens. Hier gibt es einige Gallerien mit Jade-Exponaten und es werden außerdem Kurse im Jade-Schnitzen angeboten.

Das Highlight des Jahres ist das im März stattfindende Hokitika Wildfoot Festival. Das ist nichts für Schwache Mägen, denn es gibt einige außergewöhnliche Speisen zu probieren. Zum Beispiel die bekannten „Huhu Grubs“, das sind fingerdicke Würmer, die mit der Axt frisch aus einem Baumstamm geschlagen werden. Im Anschluss werden die Würmer sich noch windend an den meist Bietenden versteigert.

 

neuseeland südinsel

Der Doubtful Sound. Einer meiner Lieblingsorte in Neuseeland und eine echte Alternative zum Milford Sound. Es gibt verschiedene Bootstouren und er ist touristisch nicht so sehr überlaufen wie der Milford Sound.

 

 

neuseeland südinsel

Gesicht im Stein. Diesen Felsen habe ich auf der Südinsel entdeckt, kann mich aber nicht mehr genau erinnern wo.

Kennst Du diesen Felsen und kannst mir sagen wo er sich befindet?

Danke an Gotje, denn nun weiß ich wo ich den Felsen entdeckt habe und wo auch Du in Dir anschauen kannst. Am Tunnel Beach bei Dunedin findest Du diesen besonderen Felsen.

 

 

neuseeland moeraki boulders

Die Moeraki Boulders. Eine der bekanntesten Attraktionen auf Neuseelands Südinsel. Diese riesen Steinkugeln sind über den ganzen Strand verteilt und haben einen Durchmesser von bis zu drei Metern. Sie sind nur bei Ebbe zu besuchen.

Die Steinkugeln am Strand sind, nach der Legende der Maori, die Überreste der großen Vorratsbehälter, Reste von Aalkörben, Flaschenkürbissen und Süßkartoffeln, des legendären Kanus Arai-te-uru. Diese wurden an die Küste geschwemmt und sind an Land versteinert. In der Sprache der Maori heißen die Moeraki Boulder daher te ka-hinaki (Vorratskörbe).

 

 

neuseeland

Franz Josef Gletscher. Eine wundervolle Wanderung führt vom Parkplatz zum Fuße des Gletschers. Das Bild ist auf der Wanderung entstanden.

Es gibt aber auch die Möglichkeit auf dem Gletscher spazieren zu gehen. Einen sogenannten Heli-Hike kann ich nur empfehlen. Eine großartige Erfahrung. Mit dem Hubschrauber fliegst Du auf den Gletscher, wanderst dort mit einem Guide und wirst im Anschluss vom Heli wieder abgeholt.

 

 

wasser

Auf dem Weg zum Milford Sound kommst Du am Mirror Lake vorbei, bei Windstille spiegeln sich die Berge wunderbar darin. Und natürlich das extra aufgestellte Schild ist dann im See zu lesen. Mir hat der Blick ins Wasser ein Stückchen daneben viel besser gefallen.

 

 

neuseeland milford sound

Ein typischen Neuseeland Foto. Der Milford Sound. Ich habe keine Tour dort gemacht, aber diesen Anblick wollte ich mir nicht entgehen lassen. Auf dem Weg dort hin gibt es viele tolle DOC Campingplätze.

 

 

reiten in neuseeland

Einen wundervollen Ausritt in Neuseelands Natur habe ich in der Nähe von Te Anau gemacht. Die Ausritte in Neuseeland sind immer nur auf dem Farmland des entsprechenden Anbieters erlaubt. Das hat mir mein Guide unterwegs erzählt.

Und ich kann Euch sagen, die Farm hatte jede Menge Land. Es ging über Wiesen und Felder und durch einen Fluss. Ein wunderbares Erlebnis!

 

 

neuseeland

Wunderschön zu fahren ist auch die Strecke von Queenstown nach Glenorchy und weiter nach Kinnloch. Unterwegs warten wunderbare Aussichten und jede Menge Fotostopps.

 

 

kinloch campsite

Neben der Kinnloch Lodge am Lake Wakatipu gibt es einen tollen DOC Campingplatz. Ein guter Ausgangspunkt für eine Wanderung auf dem Routeburn Track.

Die Lodge und der Campingplatz sind nur über Schotterpiste zu erreichen. Denk daran falls Du ein Mietauto hast. A Abend haben wir dort diesen wunderbaren Sonnenuntergang erlebt.

 

 

neuseeland

Steintürmchen am Lake Tekapo. Der See an sich mit seiner tollen, intensiven Farbe und die Aussichten sind wunderbar. Direkt am See steht eine kleine Kirche. Die Kirche zum guten Hirten war die erste Kirche in der Gegend und wurde 1935 errichtet.

Sie ist wohl eine der am meisten fotografierten Kirchen Neuseelands. Hinter dem Altar hat die Kirche über ein riesiges Fenster, so dass Du aus der Kirche einen wunderbaren Blick über den Lake Tekapo bis zur Bergkette der Südlichen Alpen genießen kannst.

 

 

südinsel neuseeland

Einfach mal Pause machen. Irgendwo auf der Südinsel ist dieses großartige Bild entstanden. Definitiv eines meiner Lieblingsbilder!

 

 

neuseeland südinsel

Lake Wanaka. Ein wunderschöner Ort um Pause zu machen und ein bisschen zu Verweilen. Es gibt einen schönen Spazierweg um den See und wenn Du keine Angst vor kaltem Wasser hast, dann lädt der See zum baden ein.

Alles ein wenig gechillter und ruhiger als in Queenstown, aber mindestens genau so schön.

 

Mich interessiert welches Bild Dir am besten gefällt.

Verrätst Du es mir in den Kommentaren?

6 Comments

  • Silke sagt:

    Australien reizt mich ja gar nicht, aber Neuseeland steht definitiv auf meiner Liste. Mich nervt nur der lange Flug. Deine Bilder sind traumhaft schön und ich kann Dir jetzt nicht sagen, welches mir am besten gefällt. Die sind alle soooo schön!

    • Steffi sagt:

      Danke 🙂
      Neuseeland ist wirklich traumhaft und ein absolut empfehlenswertes Reiseziel.
      Ich will auch unbedingt noch einmal nach Neuseeland zurück kehren.
      Der lange Flug ist tatsächlich nicht so toll, aber es lohnt sich unbedingt!
      Viele Grüße
      Steffi

  • Tabitha sagt:

    Von Neuseeland-Bildern kann ich nie genug bekommen. Eine tolle Auswahl. Vor allem Moeraki und die Seehunde lösen sehr schöne Erinnerungen aus…

  • Franziska sagt:

    Schöne Bilder! Wann warst du dort? Wir waren im Juli und mussten den Süden wegen Schneestürmen und Eisregen abkürzen. Trotzdem finden wir, dass es ein wunderschönes Land ist 🙂
    LG Franziska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *